auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM HydroGen4

Zukunfts-Brennstoff

Foto: GM 10 Bilder

Auf Basis des Chevrolet Equinox präsentiert GM auf der IAA die vierte Generation seiner Brennstoffzellen-Technologie. Der seriennahe Prototyp wird ab Herbst in den USA im Praxistest erprobt und soll ab Mitte nächsten Jahres auf deutschen Straßen rollen.

04.09.2007 Kommentare

Das Brennstoffzellen-Auto verfügt über einen 73 kW (100 PS) Synchron-Elektromotor und 440 in Reihe geschalteten Zellen, die eine Leistung von 93 kW erzeugen. Damit soll das fünftüriges Crossover-Fahrzeug mit Vorderradantrieb bis zu 160 km/h erreichen. Trotz einem Leergewicht von 2.010 kg werden für den Sprint von Null auf 100 km/h rund zwölf Sekunden angegeben. Zusätzlich verfügt das Fahrzeug über eine Pufferbatterie mit einem Energieinhalt von 1,8 kWh, die die beim Verzögern entstehende Energie speichern kann.

Bis zu 4,2 kg Wasserstoff wird gasförmig in drei 700-bar-Hochdrucktanks gelagert und ermöglicht eine Reichweite von bis zu 320 Kilometern. Eine wesentliche Neuerung ist auch die Möglichkeit bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt zu fahren. Ausgelegt ist das System für eine Lebensdauer von zweieinhalb Jahren beziehungsweise 80.000 Kilometern.

Umfrage
Ist die Brennstoffzelle zukunftsträchtig?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Heft 05 / 2018 15. Februar 2018 178 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,20 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden