GM

Kerkorian verärgert

Foto: dpa

Der Ausstieg von General Motors aus den Kooperations-Verhandlungen mit Renault und Nissan hat den einflussreichen Großaktionär Kirk Kerkorian verärgert. Der Milliardär ließ am Freitag (6.10.) mitteilen, dass er kein Interesse mehr habe, seinen Anteil an GM wie angekündigt auf bis zu zwölf Prozent zu erhöhen.

Außerdem verlässt Kerkorians Vertreter Jerome York den GM-Verwaltungsrat. Kerkorian hält über seine Beteiligungsgesellschaft Tracinda knapp zehn Prozent an General Motors und fordert einen großangelegten Konzernumbau. Dabei machte er Druck für eine Kooperation mit Renault/Nissan. Erst vor wenigen Tagen - vor Abbruch der Allianz-Gespräche - hatte er angekündigt, seinen Anteil auf bis zu zwölf Prozent zu erhöhen. Die Gespräche der drei Autobauer waren daran gescheitert, dass GM in einer Allianz mehr Vorteile für Renault und Nissan sah. Konzernchef Rick Wagoner setzt stattdessen auf eine Sanierung in Eigenregie.

York, der acht Monate im GM-Verwaltungrat war, hatte bereits beim Umbau von Chrysler und IBM mitgewirkt. Er gilt als harter Kostensenker. Zusammen mit Kerkorian machte er Kasse, als Chrysler von Daimler-Benz gekauft wurde. GM hatte auf seine Initiative hin in diesem Jahr Dividende und Einkommen der Verwaltungsratsmitglieder gekürzt. Andere seiner Vorschläge wie die Aufgabe einer US-Automarke wurden dagegen nicht beherzigt.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel GM Keine Allianz mit Nissan-Renault GM Logo GM Anti-Kerkorian Beschlüsse gefasst
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu