GM-Krise

Konsortium will GM-Marke Saturn kaufen

Foto: - 8 Bilder

Eine Gruppe von Finanzinvestoren und Autohändlern will dem schwer angeschlagenen US-Autobauer General Motors (GM) seine Marke Saturn abkaufen.

Saturn vertreibt auch den Opel Astra

Der Opel-Mutterkonzern GM bestätigte am Mittwoch (15.4.) das Interesse des Konsortiums. Es gebe zudem weitere potenzielle Käufer. Unter der Marke Saturn wird in den USA unter anderem das in Europa gefertigte Opel-Modell Astra vertrieben.

Im Rahmen seines Sanierungsplans hatte GM bereits angekündigt, dass Saturn wie etwa auch die Geländewagenmarke Hummer abgestoßen werden soll. Klappt ein Verkauf mittelfristig nicht, will GM die Marke einstellen.

GM soll weiter fertigen

Das an einem Kauf interessierte Konsortium wird von der privaten Beteiligungsgesellschaft Black Oak Partners angeführt. Die Gespräche liefen bereits seit rund 60 Tagen, so GM. Finanzielle Details nannten beide Seiten nicht.

Die Investoren und einige Saturnhändler wollen die Marke auf kleine, spritsparende Modelle konzentrieren. Die neue Gesellschaft will die Autos bei GM und anderen Herstellern im Auftrag produzieren lassen und selbst vertreiben.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote