Cadillac - GM will Europa-Tochtergesellschaft

GM-Marke Cadillac plant Neustart in Europa

Cadillac Logo 10 Bilder

Der Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) plant einen Neustart seiner Nobelmarke Cadillac in Europa. Dazu werde GM die neue Tochtergesellschaft Cadillac Europe aufbauen, teilte der Konzern am Montag (22.2.) in Zürich mit.

Das Unternehmen werde eine auf Europa abgestimmte Cadillac-Modellpalette importieren und vertreiben. Der Vertrieb erfolge über ein Netz autorisierter Händler und Servicebetriebe in europäischen Märkten. Wie viele Vertragshändler künftig in Europa Cadillacs verkaufen sollen, werde erst nach einer Bedarfsanalyse beschlossen, sagte ein Sprecher.

Europa ist für Cadillac wichtig

In Europa ist Cadillac bisher kaum vertreten. 2008 waren rund 3.000 Autos der GM-Marke verkauft worden, 2009 ging der bisherige niederländische Importeur in die Insolvenz. Nun soll die Marke als Nischenspieler neu aufgebaut werden. "Europa ist ein wichtiger Markt für Cadillac", sagte Cadillac-Manager Bryan Nesbitt. Der Neustart sei Teil der Strategie, Cadillac als globale Premium-Marke voranzubringen. Als Europapremiere präsentiert Cadillac auf dem Genfer Autosalon im März das neue CTS Coupé.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote