GM-Massenrückruf

Knapp 1,4 Mio. Autos werden überprüft

Saturn Ion Coupé 2004 Foto: GM

Der US-Autobauer GM weitet seinen Rückruf wegen möglicher Defekte am Zündschloss auf nun rund 1,4 Millionen Fahrzeuge in den USA und Kanada aus.

Möglicherweise fehlerhafte Zündschlösser bei rund 1,4 Millionen älteren Autos der Marken Chevrolet, Pontiac und Saturn könne dazu führen, dass der Zündschlüssel während der Fahrt in die Aus-Position zurückspringt und damit den Motor und sämtliche elektrischen Systeme abschaltet.

Nach GM-Angaben könnten Unfälle mit 13 Toten damit in Verbindung stehen: Die Front-Airbags hatten sich in insgesamt 31 gemeldeten Fällen nicht geöffnet, heißt es in einer Erklärung des Autobauers.

Rückruf ausgeweitet

Der Rückruf ist bereits vor zwei Wochen angelaufen, musste nun aber um weitere Fahrzeuge aus den Jahren 2003 bis 2007 ergänzt werden.

Zurückgerufen werden Modelle vom Typ Chevrolet Cobalt, Pontiac G5 und Pontiac Pursuit aus dem Bauzeitraum 2005-2007, Saturn ion-Modelle aus dem Bauzeitraum 2003 - 2007,  Chevrolet HHRs  sowie Pontiac Solstice- und Saturn Sky-Modelle aus dem Bauzeitraum 2006 - 2007.

Neues Heft
Top Aktuell Factory 56 Daimler AG Factory 56 Autonome Transporter im Werk
Beliebte Artikel Sportscars & Tuning 2018 Titel Teaser auto motor und sport Spezial Sportscars und Tuning 2018 11/2018, BMW 330e G20 BMW 330e (2019) Plug-in-Hybrid mit Extra-Boost
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 220SE Coupé (1958) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 220 SE aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu