GM

Milliarden in China

GM Logo Foto: GM

GM will in den kommenden drei Jahren mehr als drei Milliarden Dollar (2,4 Milliarden Euro) in China investieren. Der weltgrößte Automobilhersteller will mit seinen chinesischen Partnern die Jahreskapazität bis 2007 von derzeit 530.000 Autos auf 1,3 Millionen Stück erhöhen.

Es sollen neue Autofabriken gebaut und bestehende Werke erweitert werden.

GM will auch eine neue Motorenfabrik mit einer Jahreskapazität von 300.000 Einheiten und ein neues Getriebewerk bauen. Das teilte General Motors am Sonntag (6.6.) mit. In den nächsten drei Jahren sollen 20 neue Automodelle eingeführt werden, darunter auch Cadillac-Luxusautos. GM will zudem ein Ingenieur- und Design-Zentrum in China einrichten und eine chinesische Finanztochter gründen. Die Milliardeninvestitionen sollen aus den Gewinnen der GM-Joint-Ventures in China finanziert werden.

Damit reiht sich der US-Autokonzern neben Volkswagen, Ford, Toyota und Nissan in die Reihe der ausländischen Autokonzerne ein, die mit Milliardeninvestitionen ihre Präsenz in China weiter ausbauen wollen. Volkswagen ist unter den ausländischen Anbietern in China die Nummer eins, General Motors rangiert auf Platz zwei. GM setze auf die langfristigen Aussichten des chinesischen Marktes, erklärte Phil Murtaugh, der Chef der General Motors China Group. Es sei der am schnellsten wachsende Automarkt der Welt. "Erfolg in China ist für den globalen GM-Erfolg entscheidend", betonte Murtaugh.

GM kündigte eine Kapazitätserhöhung des GM-Joint-Ventures für Buick-Modelle mit dem chinesischen Autohersteller SAIC (Shanghai Automotive Industry Corporation Group) bis 2005 von derzeit 200.000 auf 450.000 Autos an. Außerdem soll die Kleinwagenkapazität der SAIC-GM-Wuling von 200.000 Einheiten auf 336.000 Autos erhöht werden. Die Erweiterung soll bis 2006 erfolgen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Jaguar F-Pace SVR 2019 Jaguar F-Pace SVR im Fahrbericht Power-SUV mit Rockstar-V8 Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken