auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GM

Mini-Attacke mit Saab und Co.

Foto: Stehrenberger 4 Bilder

General Motors will in Zukunft den Erfolg eines Mini-Cars nicht ausschließlich BMW überlassen. Aus gut unterrichteten Kreisen heißt es, dass GM an zwei Versionen eines Mini-Derivats arbeitet.

21.02.2008 Kommentare

Unser Zeichner Mark Stehrenberger hat die beiden Versionen als Saab unterhalb des kommenden 9-1 und als Saturn visualisiert.

Zum Mark Stehrenberger-Blog auf Cardesign-Campus

Der Saab kommt im typischen Two-Box-Design als Dreitürer mit Steilheck und nach oben geschwungener C-Säule daher. An der Front mit Stummelhaube prangt der typische Saab-Grill mit mächtigen Lufteinlässen. Die Seitenansicht wird von ausgeprägten Radkästen und einem niedrigen Fensterband dominiert.

Das Heck: Klassisch mit viel Blech, schmalen Leuchten und mittig angeordneten Auspuffendrohren. Im Inneren ist alles auf Jung getrimmt. Ineinander geschachtelte Rundinstrumente, technokratischhes Design, ein wenig Smart-Style.

Das zweite möglich Mini-Modell aus dem Hause GM trägt den Saturn-Badge und zeigt ein abnehmbares Dachteil zwischen B- und C-Säule wie beim Chevrolet Nomad. Der Mini könnte auf der Kappa- oder der größeren Alpha-Plattform mit Hinterradantrieb aufbauen, so heißt es aus anderen Quellen, aber auch die Logos der GM-Marken Pontiac oder Buick tragen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Heft 05 / 2018 15. Februar 2018 178 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,20 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden