GM

Neues Assistenzsystem und Display in Entwicklung

Foto: General Motors

General Motors arbeitet an der Entwicklung eines neuen Fahrerassistenzsystems und eines neuen Display-Typs. Beide Technologien sollen Autofahrer entlasten und den Komfort und die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen, wie der Automobilkonzern in Rüsselsheim mitteilt.

Das Assistenzsystem enthält eine adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung sowie einen Spurassistenten. Es soll über Laser-Sensoren Fahrspurabweichungen automatisch korrigieren sowie bei schneller und langsamer Fahrt selbstständig ausreichend Abstand zum Vordermann halten können.

Das ebenfalls in der Entwicklung befindliche Dual-View-Display stellt nach Unternehmensangaben auf einem Flüssigkristallbildschirm je nach Blickwinkel unterschiedliche Bilder dar. Während der Fahrer beispielsweise die Anzeige des Navigationssystems sieht, könne der Beifahrer gleichzeitig auf dem Display einen DVD-Film anschauen. Der Fahrer werde nicht durch bewegte Bilder eines zweiten Monitors abgelenkt und habe alle wichtigen Informationen des Bordcomputers im Blick. Die Serieneinführung beider Technologien werde derzeit vorbereitet, hieß es. Einen Termin nannte General Motors nicht.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote