GM plant Preissenkungen

GM Logo Foto: GM

Der weltgrößte Automobilkonzern General Motors (GM) will einem Zeitungsbericht zufolge die Listenpreise seiner Fahrzeuge teilweise senken, um die Verhandlungsbasis für Rabatte zu schmälern.

Mit dieser ungewöhnlichen Aktion wolle GM den Kunden in Nordamerika das Feilschen um Rabatte abgewöhnen und den Marken damit das Image von Ramschware nehmen, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf Kreise.

Offiziell habe der Konzern das allerdings nicht bestätigen wollen. Der neue GM-Finanzchef Fritz Hendersson habe der Zeitung lediglich gesagt, dass GM nach Möglichkeiten suche, den Kunden die Werthaltigkeit der Autos zu verdeutlichen.

Wie die "Financial Times" gleichzeitig unter Berufung auf Kreise berichtete, will ein Berater des GM-Großaktionärs Kerkorian eine Kürzung der Dividende bei GM verlangen. Jerry York, ehemals Finanzchef von Chrysler und IBM, wolle am heutigen Dienstag (10.1.) vor Analysten diese Forderung aufstellen. Kirk Kerkorian hat 1,4 Milliarden Dollar in GM investiert und hält 7,8 Prozent der Aktien.

Neues Heft
Top Aktuell Porsche Panamera GTS Porsche Panamera GTS Jetzt auch als Sport Turismo
Beliebte Artikel Kerkorian Kritik an GM GM Logo USA: GM mit neuem Rabatten
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer