GM/Renault-Nissan

Gespräche gehen weiter

Foto: GM

Die Gespräche über eine mögliche Allianz von General Motors und Renault-Nissan werden fortgesetzt. Das vereinbarten GM-Boss Rick Wagoner und Renault-Nissan Chef Carlos Ghosn bei einem Treffen am Mittwoch (27. September) in Paris.

Das Treffen der Konzernlenker im Vorfeld des Pariser Automobilsalons war mit Spannung erwartet worden. Kurz vor dem Spitzengespräch waren Informationen durchgesickert, wonach Carlos Ghosn seinem amerikanischen Kollegen Zahlen vorlegen werde, wonach eine breit angelegte Allianz beiden Unternehmen ein jährliches Einsparpotenzial von rund zehn Milliarden Dollar pro Jahr böte.

Diese Zahl wurde nach dem Treffen ebensowenig bestätigt wie Informationen, wonach Rick Wagoner als Grundvoraussetzung für den Deal eine Milliardenzahlung von Renault-Nissan einfordert. Bestätigt wurde allerdings von einem GM-Sprecher, dass beim Management von General Motors derzeit die Ansicht vorherrsche, dass der größere Nutzen der Allianz auf Seiten des französisch-japanischen Konzerns liege.

Bei dem Treffen hatten Wagoner und Ghosn vereinbart, die Allianz-Gespräche nun weiter fortzusetzen. Eine Entscheidung, ob es zur Mega-Allianz kommt, soll bis Mitte Oktober fallen.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Ford Bronco 2020 Ford Puma 2020 So sieht der Baby-Bronco aus
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu