GM übernimmt Cruise Automation

General Motors holt sich Spezialist für autonomes Fahren

GM Logo Foto: GM

General Motors übernimmt den kalifornischen Spezialisten für auronomes Fahren. Die teilt der Autobauier am Freitag (11.3.2016) mit.

Nach GM-Angaben verfügt Cruise Automation "über tiefgreifende Software-Kenntnisse sowie über ein hohes Entwicklungspotential. Damit beschleunigt GM die Entwicklung von Technologien für das autonome Fahren weiter."

GM-President Dan Ammann sagt: "Voll autonome Fahrzeuge bringen unseren Kunden enorme Vorteile. Sie profitieren bei ihren täglichen Fahrten von höherem Komfort, geringeren Kosten und einer verbesserten Sicherheit."

Cruise soll innerhalb des erst kürzlich von GM gegründeten Autonomous Vehicle Development Teams als unabhängige Einheit operieren. Dieses Team wird von Doug Parks, GM-Vice President of Autonomous Technology and Vehicle Execution, geleitet.

Bereits Anfang 2016 hat GM bereits mit der Mitfahrplattform Lyft eine strategische Partnerschaft gegründet und unterhält in einigen US-Städten unter der Marke Maven eine eigene Car-Sharing-Flotte. Der Geschäftsabschluss soll nach Erfüllung der üblichen Kaufmodalitäten zum zweiten Quartal 2016 erfolgen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote