GM übernimmt Cruise Automation

General Motors holt sich Spezialist für autonomes Fahren

GM Logo Foto: GM

General Motors übernimmt den kalifornischen Spezialisten für auronomes Fahren. Die teilt der Autobauier am Freitag (11.3.2016) mit.

Nach GM-Angaben verfügt Cruise Automation "über tiefgreifende Software-Kenntnisse sowie über ein hohes Entwicklungspotential. Damit beschleunigt GM die Entwicklung von Technologien für das autonome Fahren weiter."

GM-President Dan Ammann sagt: "Voll autonome Fahrzeuge bringen unseren Kunden enorme Vorteile. Sie profitieren bei ihren täglichen Fahrten von höherem Komfort, geringeren Kosten und einer verbesserten Sicherheit."

Cruise soll innerhalb des erst kürzlich von GM gegründeten Autonomous Vehicle Development Teams als unabhängige Einheit operieren. Dieses Team wird von Doug Parks, GM-Vice President of Autonomous Technology and Vehicle Execution, geleitet.

Bereits Anfang 2016 hat GM bereits mit der Mitfahrplattform Lyft eine strategische Partnerschaft gegründet und unterhält in einigen US-Städten unter der Marke Maven eine eigene Car-Sharing-Flotte. Der Geschäftsabschluss soll nach Erfüllung der üblichen Kaufmodalitäten zum zweiten Quartal 2016 erfolgen.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Opel Ampera-e, Frontansicht E-Auto-Rally im Opel Ampera-e So sparsam ist das E-Auto bei Kälte Chevrolet Volt GM-Hybridantrieb Volt-Antriebsstrang für alle
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu