GM

Verbrennung, aber anders

Foto: Opel

Der amerikanische Autokonzern hat jetzt die Entwicklung einer neuen Verbrennungs-Technologie in zwei fahrfähigen Prototypen vorgestellt. Die HCCI getaufte Technik soll Kraftstoffeinsparungen von bis zu 15 Prozent ermöglichen.

Im HCCI-Motor (Homogeneous Charge Compression Ignition) wird nach einer kurzen konventionellen Kaltlaufphase ein Luft-Kraftstoff-Gemisch allein durch die Kompression im Zylinder gezündet. Auf diese Weise soll eine ähnliche Leistung wie bei konventionellen Benzinmotoren erreicht werden, der Kraftstoffverbrauch aber deutlich sinken. Als Gesamtkonzept betrachtet soll ein HCCI-Motor bis zu 80 Prozent der Kraftstoffeffizienz eines Dieselmotors erreichen, jedoch ohne die Notwendigkeit einer aufwändigen NOx-Nachbehandlung.

Verbaut wurden entsprechende Versuchsmotoren in einen Opel Vectra-Basis mit manueller Schaltung sowie 2,2-Liter-ECOTEC-Motor und in einen Saturn Aura mit Automatik.

Momentan erreichen die GM-Prototypen im HCCI-Betrieb eine Geschwindigkeit bis zu 96 km/h; bei höherer Geschwindigkeit oder hoher Last wechseln sie in den konventionellen Modus. Der HCCI-Betriebsbereich soll durch Verbesserungen an Kontrollsystem und Motorkomponenten sukzessive erweitert werden.

Über einen möglichen Serieneinsatz der HCCI-Technologie machte GM noch keine Angaben.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote