GM Logo Foto: dpa

GM verhandelt mit BMW

GM sucht Kooperation mit BMW

Der US-Autohersteller General Motors und BMW prüfen nach Informationen des "Handelsblatts" weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Es gebe erste lockere Kontakte auf Gruppenleiter-Ebene, die Gesprächsrunden seien noch nicht weit fortgeschritten, sagte eine mit der Situation vertraute Person der Zeitung.

Bereits vor der Insolvenz von GM im vergangenen Sommer habe es Gespräche mit den Bayern über eine Motorenkooperation gegeben. Bei BMW hieß es dazu am Freitag lediglich, man spreche ständig "mit einer Reihe von Unternehmen über eine Vielzahl von Themen", Namen würden aber generell nicht genannt.

Erst vergangene Woche hatten BMW und der schwedische Autobauer Saab einen Vertrag über die Lieferung von BMW-Benzinmotoren für die kommenden Modelle der Schweden abgeschlossen. Auch weitere Kooperationen würden geprüft, erklärte BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson bei der Vertragsunterzeichnung. BMW und GM arbeiten bereits gemeinsam mit Daimler bei der Hybridtechnik zusammen und beide Firmen kooperieren auch bei automatischen Getrieben. Ein Sprecher von GM in Detroit sagte dem "Handelsblatt", der Konzern stehe generell mit Herstellern und seinen Zulieferern in Kontakt, um mögliche Gebiete der Zusammenarbeit zu evaluieren.

Zur Startseite
BMW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über BMW
Lesen Sie auch
Mini One Cabrio, Motor
Peugeot e-Metropolis Konzept Elektro Dreiradroller
Alternative Antriebe
Mehr zum Thema GM (General Motors)
04/2019, Buick Encore
Neuheiten
Buick Enclave 2016
Hummer H2,GM,03/2014