GM verschenkt 276 Autos

Foto: Foto: GM 4 Bilder

In einer einmaligen Werbeaktion hat der US-Autohersteller GM am Montag (13.9.) in einer US-Fernsehshow 276 Pontiac G6 an das völlg überraschte Saalpublikum verschenkt.

Zum Auftakt der Show "Wildest Dreams Come True" mit der prominenten US-Talkmasterin Operah Winfrey bat diese zunächst 11 Personen aus dem Publikum auf die Bühne und beglückte sie mit einem der Autos. Dann erhielten alle anderen Studiozuschauer eine Schachtel, mit dem Hinweis, dass sich in einer dieser Schachtel ein weiterer Schlüssel für ein zwölftes Auto verberge. Als alle Gäste am Ende eines Countdowns dann ihre Schachteln öffneten, war die Überraschung groß, denn jede Schachtel enthielt einen Autoschlüssel.

So brachte GM innerhalb weniger Minuten 276 Pontiac G6-Limousinen unters Volk. Die erregten Neuwagenbesitzer wurden umgehend auf einen Parkplatz vor dem Studio geleitet und konnten dort ihren neuen Wagen in Besitz nehmen. Zudem bietet GM allen Gewinnern eine Personalisierung der Ausstattung.

Obwohl der Werbegag GM rund 7,7 Millionen US-Dollar gekostet hat, zeigen sich die Verantwortlichen zufrieden. Die Werbewirkung der Aktion in der überaus beliebten US-Talkshow sein unbezahlbar und zusammen mit der folgenden Medienberichterstattung das Geld allemal wert.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Pontiac G6 More sports Pontiac Solstice Pur-Roadster
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4