GM

Wieder Verlustkorrektur

GM Logo Foto: GM

General Motors (GM) hat im dritten Quartal 2006 einen geringeren Verlust gemacht als ursprünglich gemeldet. Das Minus betrage 91 Millionen Dollar (72 Mio Euro) nach ursprünglich am 25. Oktober gemeldeten roten Zahlen von 115 Millionen Dollar, teilte der weltgrößte Autokonzern am Dienstag (7.11.) mit.

Begründet wurde die Änderung mit zusätzlichen Kreditverkäufen der Finanztochter GMAC, die vorher nicht bekannt gegeben worden seien.

Der Quartalsverlust pro Aktie betrug damit nur noch 16 Cent gegenüber der vorher genannten Verlustzahl von 20 Cent je Aktie. General Motors hatte im dritten Quartal 2005 rote Zahlen von 1,7 Milliarden Dollar oder 2,94 Dollar je Aktie verbucht. Der Quartalsumsatz wurde leicht auf 48,9 (Vorjahr: 47,2) Milliarden
Dollar angehoben. GM hatte zuvor einen Quartalsumsatz von 48,8 Milliarden Dollar für den Juli-September-Abschnitt 2006 ausgewiesen.

GM machte in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen Verlust von 3,0 (3,9) Milliarden Dollar oder 5,35 (6,90) Dollar je Aktie. Der Neunmonatsumsatz betrug 155,5 (141,4) Milliarden Dollar.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote