GM will SsangYong

General Motors beabsichtigt SsangYong, viertgrößter Automobilhersteller in Südkorea, ein Übernahmeangebot zu unterbreiten. Dies teilte ein Sprecher von GM Daewoo am Donnerstag (4.12.) mit.

Die Koreaner sind auf den Bau von Geländewagen spezialisiert und durchlaufen seit der Abspaltung von Daewoo 1999 ein Schuldenabbauprogramm. GM seinerseits hält bereits seit April 2002 42 Prozent Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen GM Daewoo.

Vergangenen Monat teilte dann die Hauptgläubigerbank von SsangYong mit, dass sie die 55,4 Prozent der SsangYong-Anteile, die von koreanischen Gläubigern gehalten werden, im Rahmen einer internationalen Auktion zum Verkauf anbieten wird. Dabei sollten Interessenten zunächst bis zum 2. Dezember Absichtserklärungen zum Erwerb des südkoreanischen Autobauers einreichen. Die Frist wurde nun bis zum 11. Dezember verlängert. Lokalen Medienberichten zufolge gab es zuletzt mindestens sieben potentielle Käufer aus Indien und China. Auch Renault wurde kurzzeitig als möglicher Interessent gehandelt, dementierte dann aber jedwedes Kaufinteresse.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Ford Hybrid Modelle Focus 2019 Fiesta und Focus mit 48-Volt-Netz Ford präsentiert neue Hybrid-Modelle 3/2019,Niu Elektroroller Elektroroller-Hersteller Niu Chinesen sind neuer Kooperationspartner von VW
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Retro-Geländewagen mit abnehmbaren Türen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le Plug-in-Hybrid mit 110 km E-Reichweite
Mittelklasse BMW i4 Erlkönig BMW i4 (2021) Elektro-4er sprintet in 4 Sekunden auf 100 Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken