GM

Zurück in die Zukunft

General Motors (GM) stellt auf der Detroit Motor Show verschiedene Konzeptfahrzeuge vor, die an die Vergangenheit von GM erinnern und zugleich einen Blick in die Zukunft von GM werfen sollen.

General Motors (GM) stellt auf der Detroit Motor Show verschiedene Konzeptfahrzeuge vor, die an die Vergangenheit von GM erinnern und zugleich einen Blick in die Zukunft von GM werfen sollen.

Mit dem Chevrolet Bel Air zeigt der Autobauer ein zweitüriges Konzeptfahrzeug im Stile der 50er Jahre. Auch unter der Motorhaube mit dem Vortec 3500 Turbolader eine Motorstudie mit fünf Zylindern, der auf der bewährten Reihenmotor-Familie basiert. Der Leichtmetall-Motor soll bis zu 315 PS leisten und ein maximales Drehmoment von 427 Nm abgeben. Im Innenraum dominiert eine zweigeteilte Armaturentafel, Lenkradschaltung und Sitzbänke anstelle von Einzelsitzen.

Zweites GM-Konzept ist der Pontiac Roadster, ein leichtgewichtiger, zweisitziger Roadster, der den Reiz des Offenfahrens zelebriert und diesen mit 220 PS aus einem turboaufgeladenen 2,2 Liter-Motor von Pontiac und einem manuellen Sechs-Gang-Getriebe verbindet. Der Innenraum des Roadsters ist komplett mit Leder ausgeschlagen – das fahrerorientierte Cockpit, mit zwei Rundinstrumenten, ist stilistisch und in puncto Funktionalität auf europäische Ansprüche ausgerichtet. Vom Entwurf bis zur Studie dauerte die Entwicklung lediglich vier Monate.

Ein Geburtstagsgeschenk der besonderen Art zeigt Cadillac mit dem Supersportwagenkonzept Cien. Die von einem V12-Motor angetriebene Studie gibt einen ersten Einblick, wie in Zukunft ein Kultauto von Cadillac aussehen könnte. Gleichzeitig symbolisiert dieses Fahrzeug den einhundertsten Geburtstag von Cadillac im Jahr 2002 – „cien“ ist das spanische Begriff für 100. Die 7,5 Liter-V12-Motor ist eine Triebwerks-Studie GM Powertrain und ähnelt dem Northstar XV12. Der Leichtmetall-Motor leistet 750 PS und aktiviert ein Drehmoment von 610 Nm. Er baut sehr kompakt und verbraucht nicht mehr als heute ein serienmäßiger V8. Das Auto besteht aus Hightech-Materialien wie Karbonfiber, Verbundstoffen und Leichtmetall. Die flache, elegante Erscheinung ist anders proportioniert als bisherige Cadillac-Modelle und gibt einen Hinweis auf die neue Designphilosophie.

Zur Startseite
Mehr zum Thema US-Cars
04/2019, Chevrolet Tracker und Trailblazer
Neuheiten
04/2019, Buick Encore
Neuheiten
04/2019, Roush 2019 Ford Mustang Stage 3
Tuning