GM

Zurück in die Zukunft

General Motors (GM) stellt auf der Detroit Motor Show verschiedene Konzeptfahrzeuge vor, die an die Vergangenheit von GM erinnern und zugleich einen Blick in die Zukunft von GM werfen sollen.

General Motors (GM) stellt auf der Detroit Motor Show verschiedene Konzeptfahrzeuge vor, die an die Vergangenheit von GM erinnern und zugleich einen Blick in die Zukunft von GM werfen sollen.

Mit dem Chevrolet Bel Air zeigt der Autobauer ein zweitüriges Konzeptfahrzeug im Stile der 50er Jahre. Auch unter der Motorhaube mit dem Vortec 3500 Turbolader eine Motorstudie mit fünf Zylindern, der auf der bewährten Reihenmotor-Familie basiert. Der Leichtmetall-Motor soll bis zu 315 PS leisten und ein maximales Drehmoment von 427 Nm abgeben. Im Innenraum dominiert eine zweigeteilte Armaturentafel, Lenkradschaltung und Sitzbänke anstelle von Einzelsitzen.

Zweites GM-Konzept ist der Pontiac Roadster, ein leichtgewichtiger, zweisitziger Roadster, der den Reiz des Offenfahrens zelebriert und diesen mit 220 PS aus einem turboaufgeladenen 2,2 Liter-Motor von Pontiac und einem manuellen Sechs-Gang-Getriebe verbindet. Der Innenraum des Roadsters ist komplett mit Leder ausgeschlagen – das fahrerorientierte Cockpit, mit zwei Rundinstrumenten, ist stilistisch und in puncto Funktionalität auf europäische Ansprüche ausgerichtet. Vom Entwurf bis zur Studie dauerte die Entwicklung lediglich vier Monate.

Ein Geburtstagsgeschenk der besonderen Art zeigt Cadillac mit dem Supersportwagenkonzept Cien. Die von einem V12-Motor angetriebene Studie gibt einen ersten Einblick, wie in Zukunft ein Kultauto von Cadillac aussehen könnte. Gleichzeitig symbolisiert dieses Fahrzeug den einhundertsten Geburtstag von Cadillac im Jahr 2002 – „cien“ ist das spanische Begriff für 100. Die 7,5 Liter-V12-Motor ist eine Triebwerks-Studie GM Powertrain und ähnelt dem Northstar XV12. Der Leichtmetall-Motor leistet 750 PS und aktiviert ein Drehmoment von 610 Nm. Er baut sehr kompakt und verbraucht nicht mehr als heute ein serienmäßiger V8. Das Auto besteht aus Hightech-Materialien wie Karbonfiber, Verbundstoffen und Leichtmetall. Die flache, elegante Erscheinung ist anders proportioniert als bisherige Cadillac-Modelle und gibt einen Hinweis auf die neue Designphilosophie.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell VW MEB Modularer Elektrobaukasten (MEB) So günstig werden VWs neue E-Autos
Beliebte Artikel IAA Nutzfahrzeuge 2018 Volvo Electric Hybrid Elektro-Linienbusse (IAA 2018) Flüsterleise durch die City VW Golf 1.0 TSI Comfortline, VW Polo 1.0 TSI Beats, Exterieur Verwirrung wegen WLTP und RDE VW erhält erste WLTP-Freigaben
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus