US-Autofinanzierer mit tiefroten Zahlen GMAC
93 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

GMAC mit Milliardenverlust: US-Autofinanzierer mit tiefroten Zahlen

GMAC mit Milliardenverlust US-Autofinanzierer mit tiefroten Zahlen

Der ohnehin schwer angeschlagene US-Autofinanzierer GMAC rutscht immer tiefer in die roten Zahlen. Im Schlussquartal schrieb die ehemalige Tochter des Autokonzerns General Motors einen Verlust von 5,0 Milliarden Dollar.

Damit verdoppelte sich das Minus im Gesamtjahr 2009 auf 10,3 Milliarden Dollar, wie GMAC am Donnerstag (4.2.) in New York mitteilte. Im Vorjahr hatte eine Steuergutschrift kurzzeitig zu glänzenden Zahlen verholfen.
 

Der Staat hatte GMAC mehrfach geholfen

Während das Autofinanzierungsgeschäft selbst profitabel war, litt GMAC unter missglückten Hypothekengeschäften seiner Töchter ResCap, Ally Bank und ResMor Trust. Der US-Immobilienmarkt war in der Krise zusammengebrochen, viele Schuldner können ihre Raten nicht mehr zahlen. Mit hohen Abschreibungen auf die Hypotheken versucht GMAC jetzt, reinen Tisch zu machen.
 
Der Staat hatte GMAC mehrfach unter die Arme greifen müssen. Die Hilfe summiert sich auf mittlerweile auf 16,3 Milliarden Dollar. Infolgedessen hat die US-Regierung das Sagen bei dem Unternehmen. Sie stuft GMAC als wichtig für die Belebung der US-Autoindustrie ein. GMAC finanziert sowohl Wagen von General Motors als auch von Chrysler.
 
General Motors hatte GMAC im Jahre 2006 und damit noch vor der Finanzkrise mehrheitlich an den Finanzinvestor Cerberus verkauft. Die späteren Turbulenzen trafen den Autofinanzierer besonders hart. Neben GMAC hatte der Staat eine ganze Reihe von Großunternehmen übernehmen müssen, darunter den Versicherungsgiganten AIG und die Hypothekenfinanzierer Fannie Mae and Freddie Mac. Auch bei der Großbank Citigroup ist der Steuerzahler der Hauptaktionär.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Abstandsüberwachung mit Drohnen Polizei überwacht Abstand von Lkw mit Drohnen Erfolgreicher Einsatz in Brandenburg

Brandenburger Polizei überwacht Abstand von Lkw auf Autobahnen mit Drohnen