GMC Sierra Hybrid

Spar-Pickup

Foto: GM 5 Bilder

Dem Denali-Concept stellt GM auf der Chicago Auto Show die Hybrid-Version des Sierra zur Seite. Mit dem Two-Mode-System unter der Haube soll der Pickup künftig 25 Prozent weniger Kraftstoff benötigen.

Im Stadtbetrieb sollen nach GM-Angaben sogar rund 40 Prozent eingespart werden können, die ursprünglichen Attribute wie Kraft, Zuladung und Anhängelast dagegen erhalten bleiben. Der Öko-Antrieb besteht dabei wie im Chevrolet Silverado/Tahoe Hybrid aus einem Sechsliter-V8 mit 332 PS und 497 Nm Drehmoment, der von einem Batterie gespeisten E-Motor unterstützt wird. Auch hier wird beim Bremsen Energie zurückgewonnen und wieder der 300 Volt-Batterie zugeführt.

Der Sierra-Hybrid soll noch im vierten Quartal 2008 bei den US-Händlern stehen. Erhältlich ist er dann in der viertürigen Crew Cab-Ausführung, wahlweise mit Front- oder Allradantrieb. Mit an Bord sind außerdem serienmäßig ESP, Anhänge-Vorrichtung, Frontairbags, seitliche Vorhangairbags und Reifen mit geringerem Rollwiderstand im Format 265/65 auf 18 Zoll-Felgen.

Umfrage
Pickups mit Hybrid-Antrieb - Ihre Meinung?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e
Beliebte Artikel GMC Denali XT Pickup-Studie mit Öko-Bonus Saturn Vue 2-Mode-Hybrid Spar-SUV
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 600 Pullman (1964) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Pullman vom Präsidenten Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu