Google sieht schon in sechs Jahren selbstfahrende Autos auf den Straßen.
Google-Auto
Google-Auto
Google-Auto
Google-Auto
12 Bilder

Google-Car

Autonom fahrende Autos bauen Unfälle

Google hat am Montag (11.5.) bekannt gegeben, dass die autonom fahrenden Autos des Unternehmens bereits in insgesamt 11 Unfälle verwickelt waren. Dies berichte die Chicago Tribune.

11 Unfälle bei fast 1 Million Test-Meilen

Diese Zahl hat der Internetriese veröffentlicht, nachdem es Berichte über insgesamt 3 Unfälle seit September 2015 in Kalifornien gegeben hat, in die selbst fahrende Autos involviert waren.

Der Direktor, der mit dem Projekt autonom fahrender Autos betraut ist, teilte mit, dass es sich bei den 11 Unfällen um kleinere Zwischenfälle gehandelt habe, bei denen es nur geringen Sachschaden und keine Verletzten gegeben hatte. In den vergangenen 6 Jahren legte Google mit seinen Prototypen 1,7 Millionen Meilen zurück, davon fast 1 Millionen Meilen (ca, 1,6 Millionen Kilometer) im autonomen Modus.

Kritik an Googles Intransparenz

Nach Google-Aussagen war in keinen Fällen das selbst fahrende Auto Schuld an den Unfällen. Allerdings veröffentlichte Google bisher keine Unfallreports – diese mangelnde Transparenz und schlechte öffentliche Überwachung mahnen Kritiker des Projekts an.

Nach dem Bericht der Chicago Tribune haben derzeit 5 Firmen in den USA die Erlaubnis autonom fahrende Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen zu testen. Insgesamt seien 48 Fahrzeuge zugelassen, die bisher keinen einzigen Unfall hatten.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Google-Auto
Google-Brille, Alexander Mankowsky
Mehr zum Thema Autonomes Fahren
Tech & Zukunft
Audi AI:ME Concept Car Shanghai 2040
E-Auto
4/2019, Optimus Ride
Tech & Zukunft