Großauftrag für Jaguar/Land Rover

China bestellt 40.000 Luxusautos

Foto: ams

Chinas Vize-Premier Li Keqiang hat bei einem Staatsbesuch in Großbritannien eine Vereinbarung mit dem Autobauer Jaguar Land Rover für den Verkauf von 40.000 Luxuswagen in seinem Land geschlossen.

Die Autos hätten einen Wert von insgesamt mehr als einer Milliarde Pfund (1,2 Milliarden Euro), die Abmachung unterstütze den Expansionskurs des Unternehmens auf dem chinesischen Markt, teilte Jaguar Land Rover am Montag (10.1.) mit. Die britischen Traditionsmarken gehören zum indischen Konzern Tata Motors.

Wie bereits in Spanien und Deutschland ist Li bei seinem viertägigen Besuch im Königreich, der am Mittwoch enden soll, vor allem geschäftlich unterwegs. Am Montag traf er sich mit hohen politischen Vertretern in London. Premierminister David Cameron und die Regierungskoalition aus Konservativen und Liberaldemokraten hatten immer wieder betont, dass Großbritannien die Beziehungen zu aufstrebenden Wirtschaftsnationen wie China oder Indien in Zukunft stärken wolle. Cameron hatte im November selber China besucht.

Neues Heft
Top Aktuell Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Beliebte Artikel Jaguar XJ Platinum Concept Jaguar XJ Platinum Ein Einzelstück oder ein XJR-Ausblick? Jaguar/Land Rover Neue Motoren für mehrere Modelle
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker