Großauftrag für Jaguar/Land Rover

China bestellt 40.000 Luxusautos

Foto: ams

Chinas Vize-Premier Li Keqiang hat bei einem Staatsbesuch in Großbritannien eine Vereinbarung mit dem Autobauer Jaguar Land Rover für den Verkauf von 40.000 Luxuswagen in seinem Land geschlossen.

Die Autos hätten einen Wert von insgesamt mehr als einer Milliarde Pfund (1,2 Milliarden Euro), die Abmachung unterstütze den Expansionskurs des Unternehmens auf dem chinesischen Markt, teilte Jaguar Land Rover am Montag (10.1.) mit. Die britischen Traditionsmarken gehören zum indischen Konzern Tata Motors.

Wie bereits in Spanien und Deutschland ist Li bei seinem viertägigen Besuch im Königreich, der am Mittwoch enden soll, vor allem geschäftlich unterwegs. Am Montag traf er sich mit hohen politischen Vertretern in London. Premierminister David Cameron und die Regierungskoalition aus Konservativen und Liberaldemokraten hatten immer wieder betont, dass Großbritannien die Beziehungen zu aufstrebenden Wirtschaftsnationen wie China oder Indien in Zukunft stärken wolle. Cameron hatte im November selber China besucht.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV Erlkönig Land Rover Defender Land Rover Defender (2020) Landy bei Ring-Test erwischt Fisker SUV Fisker SUV (2021) Elektro-SUV für unter 35.000 Euro
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken