Großer Skoda-SUV ab 2016

Basis liefert der neue Tiguan

Tiguan XL, Heckansicht Foto: Christian Schulte

Der größere Skoda-SUV, den Skoda-Chef Winfried Vahland Anfang Dezember in einem Interview mit auto motor und sport angekündigt hatte, wird voraussichtlich 2016 auf den Markt kommen.

Wie auto motor und sport aus Skoda-Kreisen erfuhr, soll der Geländewagen, der oberhalb des Yeti rangiert, auf dem neuen VW Tiguan basieren, der 2015 kommt.

Skoda-SUV auch als Siebensitzer

Der noch namenlose Viertürer wird 4,60 Meter lang und damit 10 Zentimeter länger als die Basisversion des Tiguan. Der Skoda-SUV soll zwischen 500 und 1.800 Liter Laderaum bieten. Fünf Erwachsene sollen bequem Platz finden. Außerdem soll der SUV als Extra – wie auch der Tiguan – über zwei zusätzliche Klappsitze im Heck verfügen und damit sogar bis zu sieben Plätze bieten.

Die Motorenpalette umfasst beim Start je zwei Benziner (140/180 PS) und Diesel (150/184 PS), wobei die schwächeren Versionen mit Frontantrieb, die stärkeren serienmäßig mit Allradantrieb geliefert werden. Die Preise liegen auf dem Niveau des neuen Superb und werden bei voraussichtlich 25.000 Euro beginnen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Xiaomi Mi M365 Elektro Scooter Tretroller Fahrbericht Elektro-Kleinstfahrzeuge bald erlaubt Stadtwerke wollen E-Scooter-Sharing anbieten Mercedes Experimental-Sicherheitsfahrzeug, Exterieur Experimental-Sicherheitsfahrzeug 2019 Modifizierter Mercedes GLE als Lebensretter
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Mittelklasse Skoda Superb LED-Lichttechnik Skoda Superb Facelift (2019) Erstes Modell mit Hybrid-Antrieb BMW 320 d, Mercedes C 220 d, Exterieur BMW 320d und Mercedes C 220 d im Test Erstes Duell der Diesel-Rivalen
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken