Klemmende Gaspedale bei Millionen Autos Toyota
19 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Großer Toyota-Rückruf: Klemmende Gaspedale bei Millionen Autos

Großer Toyota-Rückruf Klemmende Gaspedale bei Millionen Autos

Klemmende Gaspedale bei Millionen Autos bringen den weltgrößten Autobauer Toyota in Erklärungsnot. Insgesamt sollen rund 2,3 Millionen Autos wegen Problemen mit dem Gaspedal zurückgerufen werden.

Die Probleme seien schon im vergangenen Jahr bekanntgewesen, berichtete die Zeitung "USA Today" am Montag (25.1.). An die Öffentlichkeit ging Toyota Ende vergangener Woche. Der Hersteller begründete die Verzögerung damit, dass sich die Fälle erst in der jüngsten Zeit gehäuft hätten.    

Bei den rund 2,3 Millionen in den USA betroffenen Autos könne es vorkommen, dass das Gaspedal in der gedrückten Position festhänge oder nur langsam in die Ausgangsposition zurückkehre. Betroffen sind acht Modelle der Jahrgänge 2007 bis 2010, darunter auch die Geländewagen-Baureihen RAV4, Highlander, Sequoia und der große Pickup Tundra (siehe Fotoshow). Nach Angaben von Toyota ist es bisher noch zu keinen Unfällen wegen des Defekts gekommen.

Eventuell auch zwei Millionen europäische Toyota-Fahrzeuge betroffen

Laut japanischen Medienberichten könnten auch zwei Millionen europäische Toyota-Fahrzeuge von den Problemen betroffen sein. In diesen seien die gleichen Gaspedale wie in den USA verbaut worden. Unter anderem wird der Geländewagen RAV4 auf beiden Märkten verkauft. Laut Toyota Deutschland wird derzeit geprüft, inwieweit es auch hierzulande Probleme gibt.    

Die technischen Pannen kratzen schwer am Image des einst für seine Zuverlässigkeit bekannten japanischen Herstellers. Erst im vergangenen Jahr hatte Toyota den größten Rückruf seit seinem Markteintritt in den USA 1957 gestartet. 4,2 Millionen Autos mussten in die Werkstätten, weil eine lose Fußmatte unter das Bremspedal zu geraten drohte. Hiervon betroffen waren auch die Pickups Toyota Tacoma und Toyota Tundra.

Weitere Informationen zum Toyota-Rückruf in Deutschland finden Sie bei den Kollegen von auto motor und sport . Dort finden Sie auch weitere aktuelle Rückrufaktionen .

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes EQE 350+ C300e auf Autobahn Mercedes C300e, C300d und EQE350+ auf der Langstecke Kann der Plug-In-Hybrid Langstrecke?

Nicht Fisch, nicht Fleisch, aber kann der Plug-In-Hybrid auf der...

Toyota RAV4
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Toyota RAV4