GTI-Treffen 2018

VW Azubi-Projekte für den Wörthersee

VW GTI Treffen 2018 Azubi-Golf Foto: VW 20 Bilder

29 Auszubildende von Volkswagen in Wolfsburg und Zwickau haben für das VW Golf GTI Treffen 2018 am Wörthersee zwei ganz besondere Golf-Modelle aufgebaut. Der GTI Next Level setzt auf 411 PS, der Variant TGI G-Motion auf Gas- und Allradantrieb.

Zum großen GTI-Treffen am Wörthersee dürfen sich schon seit Jahren Auszubildende von Volkswagen beweisen. Auch 2018 wird es in Maria Wörth wieder einen ganz speziellen VW Golf GTI zu sehen geben, den die Nachwuchskräfte von VW in Eigenregie aufgebaut haben. Zum Team gehören sieben Frauen und acht Männer im Alter von 19- bis 23 Jahren aus acht Berufen.

VW Golf GTI Dark Shine beim GTI-Treffen 2015
Azubi-GTI für den Wörthersee 2015

Sonderlackierung und Sonderausstattung

Den Golf GTI Next Level treibt ein Zweiliter-Benzinmotor mit einer Leistung von 411 PS, 500 Nm und einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an. Das GTI-Unikat ist in den Serienfarben White Silver Metallic und Deep Black Perleffekt (im Heckbereich) lackiert. Darauf sind Kontrast-Folien mit gezackten Pfeilen angebracht. Die Folien wurden ebenso wie das Bodykit mit Heckdiffusor und die Innenbänder der 20-Zoll-Aluminium-Schmiederäder mit 235/30er Reifen von Hand lackiert.

Der Next Level entstand mit Hilfe von Digital-Technologien. Die Auszubildenden entwarfen das Design von Exterieur und Interieur an Grafik-Rechnern – etwa für den aufwändigen Sound- und MultimediaHeckausbau des Zweisitzers. Sie konstruierten die Seitenverkleidungensowie die Aufnahmen für Lautsprecher und Subwoofer an CAD-Rechnern und fertigten sie in 3D-Drucktechnik. Zudem programmierten die Azubis spezielle Apps, um den elektrisch aufklappbaren Ladeboden, den ausfahrbaren LED-Monitor und die LED-Unterbodenbeleuchtung via Tablet-PC oder Smartphone steuern zu können.

VW Golf Variant TGI G-Motion aus Zwickau

VW GTI Treffen 2018 Azubi-Golf Variant G-Motion Foto: VW
Die Auszubildenden aus Zwickau haben den Golf Variant G-Motion aufgebaut.

14 Nachwuchskräfte von Volkswagen Sachsen haben den zweiten Wörthersee-Golf zu verantworten. Hierbei handelt es sich um den Golf Variant TGI G-Motion mit einem 131 PS starken 1,5-l-TGI-Erdgas-Motor mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und integriertem Allradantrieb. Die Auszubildenden aus dem Fahrzeugwerk Zwickau, dem Motorenwerk Chemnitz und der Gläsernen Manufaktur Dresden haben mit ihren Paten ein Wörthersee-Showcar geschaffen, das Sportlichkeit, Eleganz und Geländegängigkeit vereint.

Das Showcar ist in Matt- und Glanzfarben lackiert: Die Bentley Farben Ice, Hallmark und St. James Red harmonieren mit der Golf Serienfarbe Deep Black Perleffekt. Im Fahrzeuginneren sind sämtliche Dekore mit einer Chrom-Lackierung versehen. Die Sportsitze haben rote Ziernähte, eingenähte Waben und ein gesticktes G-Motion-Logo. Die Auszubildenden verbauten ein Gewindefahrwerk, das bis zu 40 Millimeter abgesenkt werden kann, sowie vorn eine Vier-Kolben-Bremsanlage. Dazu gibt es 20 Zoll große Leichtmetallräder mit 235/35er Reifen. Zudem passten sie den Unterboden und die Abgasanlage an den Allradantrieb an.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken