Gumpert
11 Bilder

Gumpert Apollo Sport auf dem Autosalon Genf 2010

Mehr Leistung für den Supersportler

Die Automobilmanufaktur Gumpert aus Thüringen zeigt auf dem Genfer Autosalon den überarbeiteten Supersportler Apollo Sport. Durch viel Detailarbeit soll der Sportwagen in Sachen Leistung und Komfort weiter zugelegt haben.

Leistete der Apollo Sport bislang 700 PS aus dem 4,2-Liter-Biturbo-V8, so konnte die Leistung des Audi-Aggregats durch ein neues Mapping, neue Umluftventile und eine verbesserte Kühlung für den Auftritt auf dem Genfer Autosalon auf 750 PS angehoben werden.

Mehr Bewegungsfreiheit und mehr Abtrieb für den Apollo

Für ein Plus an Bewegungsfreiheit wurde das Monocoque angepasst. Zudem wurde der Einstellbereich der Pedale erweitert. Um die Auffälligkeit im Straßenbetrieb weiter zu steigern, fährt der überarbeitete Apollo Sport nun LED-Tagfahrleuchten an der Front spazieren.

Eine abermals verbesserte Aerodynamik versprechen die weiterentwickelten Schürzen an Front und Heck. Für einen gewaltigen Sound sorgt ein neu entwickelter Klappenauspuff mit vier Endrohren. Zusätzliche Flaps am Heck optimieren den Abtrieb. Mehr Standfestigkeit im Rennbetrieb soll ein neues, verstärktes Getriebe bringen. Ebenfalls für den Rennbetrieb trägt der Apollo Sport nun auch eine zentrale Flashleuchte am Heck. Die Passagiere hingegen dürfen sich über eine deutlich aufgewertete Audioanlage freuen - und das auch jenseits des Ärmelkanals, denn der Apollo ist künftig auch als Rechtslenker verfügbar.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft Ferrari 488 GTB, Motor Ferrari-V8 verteidigt seinen Titel Engine of the Year 2019

Ferraris 3,9-Liter-Biturbo aus dem 488 siegt zum vierten Mal in Folge.

Mehr zum Thema Auto Salon Genf
Renault Clio 2019 Teaserbild Highres
Neuheiten
Mazda CX-30
Neuheiten
Toyota Supra GT4 - Rennwagen
Mehr Motorsport