GVO

Letzte Frist läuft ab

Foto: von Opel

Die von Brüssel gegen den Widerstand Deutschlands und der Branche durchgesetzte Neuregelung des europäischen Automarktes tritt an diesem Samstag (1. Oktober) voll in Kraft.

Von diesem Termin wird es Neuwagen-Händlern unter bestimmten Bedingungen erlaubt sein, Zweigstellen in EU-Staaten zu eröffnen. Mit der bereits 2002 verabschiedeten Neuordnung des EU-Automarktes will die Kommission Autos und Reparaturen verbilligen.

Die dreijährige Übergangsfrist bei der teilweisen Aufhebung der Standortbindung war 2002 vor allem auf Grund deutscher Kritik von Brüssel eingeräumt worden. Nach damaligen Angaben der Kommission gilt die Erlaubnis zur Filialeneröffnung für diejenigen Händler, die nur an Endkunden und nicht etwa an unabhängige Wiederverkäufer wie etwa Supermärkte verkaufen.

Die expansionsbereiten Händler müssen sich an bestimmte Spielregeln halten. Falls beispielsweise ein tschechischer Händler an der Berliner Friedrichstraße Autos verkaufen will, muss er sich an die Bestimmungen des Automobilherstellers für diese Spitzenlage halten. Brüssel erlaubte mit der Reform Autohändlern, mehrere Marken parallel anzubieten. Freie Werkstätten bekamen besseren Zugriff auf Marken-Ersatzteile und technische Informationen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote