Hennessey Venom F5 Hennessey
Hennessey Venom F5
Hennessey Venom F5
Hennessey Venom F5
Hennessey Venom F5 58 Bilder

Hennessey Venom F5

Über 480 km/h im Visier

Der amerikanische Supersportwagenbauer Hennessey hat mit dem Venom F5 einen Nachfolger für seinen über 1.600 PS starken Venom GT angekündigt. Der F5 soll das schnellste Auto der Welt sein.

Eine erste Ankündigung zum Venom F5 gab es bereits im Jahr 2014. Demnach hätte der neue Supersportwagen bereits 2015 enthüllt werden und ab 2016 in einer weltweiten Auflage von 30 Modellen verkauft werden sollen. Dann verzögerte sich der F5 aber. Auf der Sema 2017 war es dann endlich doch soweit sein: Hennessey hat den neuen Venom F5 vorgestellt und greift mit dem 1622 PS starken Geschoss offen den Bugatti Chiron an.

Hennessey Venom F5 mit 300-mph-Ziel

Hennessey Venom F5
Das schnellste Auto der Welt
1:00 Min.

Die Kunden erwartet ein ganz besonderen Supersportler. Der Venom F5 – F5 für die höchste Tornado-Kategorie – wird angetrieben von einem überarbeiteten 7,0-Liter Twinturbo-V8, der es auf 1.622 PS bringen soll. Mit dieser Power soll der rund 1,3 Tonnen schwere Alu- und Carbonrenner das minimale Vmax-Ziel von 300 mph (umgerechnet 482 km/h) erreichen – auch um die Top-Speed-Krone dem Bugatti Chiron zu entreißen. Der F5 wird nicht mehr wie sein Vorgänger Venom GT auf einem Lotus-Chassis aufbauen, sondern steht auf einem komplett neu entwickelten Unterbau.

Automatikgetriebe für den F5

Zum Vergleich: Der Venom GT, 1.244 Kilo schwer, hatte auf dem Kennedy Space Center-Gelände eine Höchstgeschwindigkeit von 435,31 km/h erreicht, jedoch wurde der Rekord von Guinness World Records nicht anerkannt.

Doch nicht nur der aufgemotzte Achtender soll für den Erfolg garantieren. Hennessey konnte beim Venom F5 den cW-Wert von 0,44 auf 0,40 reduzieren, neben diversen Leichtbaumaterialien kommen auch ein größerer Ladeluftkühler, größere Turbolader sowie eine modifizierte Kraftstoffleitung zum Einsatz. Den Kraftfluss an die Hinterräder regelt ein neues automatisiertes Siebengang-Schaltgetriebe mit Lenkradpaddel. Zusammen mit dem Achtzylinder soll der Venom F5 in unter 10 Sekunden auf 300 km/h beschleunigen und 400 km/h in unter 30 Sekunden erreichen. Unerreichbar bleibt der F5 für die Meisten, nicht, weil der Supersportwagen auf 24 Exemplare limitiert ist, nein, er kostet 1,6 Millionen US-Dollar – umgerechnet 1,375 Millionen Euro.

Sportwagen Fahrberichte Bugatti Chiron Bugatti Chiron im Fahrbericht Unterwegs im schnellsten Supersportwagen der Welt

Der Nachfolger des Bugatti Veyron heißt Chiron, leistet mit seinem...

Mehr zum Thema Sportwagen
Erlkönig Mercedes-AMG GT R Evo
Neuheiten
 Lynk & Co 03 Cyan Concept
Sportwagen
Donkervoort D8 GTO-JD70
Neuheiten