Hersteller schönen Statistik

Foto: dpa

Mehrere Autohersteller haben im November ihre Verkaufszahlen in Deutschland deutlich durch "taktische Zulassungen" aufgebläht.

Von den in der amtlichen November-Statistik gemeldeten 276.144 Neuwagenzulassungen seien über 18.000 Zulassungen - also 6,6 Prozent - als taktisch einzustufen, so Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer in einer Analyse des Leverkusener Prognose-Instituts B&D Forecast. Taktische Zulassungen betreffen Pkws, die nicht beim Endkunden ankommen. Die Fahrzeuge stehen vielmehr als Tageszulassungen, Dienstwagen, Vorführwagen, Vermieterzulassungen auf den Höfen der Händler und warten auf Schnäppchen-Kunden.

Nach den Berechnungen Dudenhöffers hatte Opel im Monat November unter allen wichtigen Herstellern mit 15 Prozent die meisten taktischen Zulassungen getätigt. Im Gesamtjahr dürften laut Analyse gut 100.000 der 3,310 Millionen erwarteten Pkw-Zulassungen zunächst nicht beim Endkunden ankommen. Dies zeige, dass der deutsche Automobilmarkt immer noch sehr instabil sei, so der Automobil-Experte. Zu den Automodellen, die laut Dudenhöffer am stärksten von den taktischen Zulassungen profitiert haben, gehören Corsa, Merviva und Agila mit Anteilen zwischen 75 und 79 Prozent.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Neuzulassungen Grauer November Peugeot 508 Concept Sperrfrist 21.02.2019, 04:00 Uhr MEZ Peugeot Sport Engineered 508 Mit der Kraft der drei Herzen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise