Hertz plant Börsengang

Foto: Hertz

Die große amerikanische Mietwagenfirma Hertz plant einen bis zu 1,82 Milliarden Dollar schweren Börsengang. Das Unternehmen will 88,2 Millionen Aktien zu einem Preis zwischen 16 und 18 Dollar je Aktie veräußern.

Dies gab Hertz am Freitag (27.10.) in Unterlagen bekannt, die bei der amerikanischen Wertpapier- und Börsenbehörde SEC eingereicht wurden. Bei Bedarf können weitere 13,2 Millionen Aktien verkauft werden.

Nach dem Verkauf von 88,2 Millionen Aktien würden insgesamt 320,6 Millionen Aktien ausstehen, gab Hertz weiter bekannt. Damit wird beim Börsengang ein Anteil von rund 28 Prozent an Hertz verkauft. Die Papiere sollen an der New Yorker Börse unter dem Aktienkürzel HTZ notieren.

Hertz Global Holdings war im vergangenen Jahr von Ford für 5,6 Milliarden Dollar in bar an Investmentfirmen verkauft worden, zu denen Clayton Dubilier & Rice, die Carlyle Group und Merrill Lynch Global Private Equity gehörten. Die drei Investmentfirmen werden jeweils noch mit rund 24 Prozent an Hertz beteiligt sein.

Die erwarteten Nettoerlöse von rund 1,43 Milliarden Dollar aus der Erstemission sollen zur Tilgung eines Kredits von einer Milliarde Dollar verwendet werden. Dieser war aufgenommen worden, um den Investmentfirmen eine Sonderdividende zu zahlen. Der größte Teil der erwarteten Resteinnahmen sollen ihnen ebenfalls in Form einer weiteren Sonderdividende zukommen. Hertz wird selbst nichts von den Geldern aus dem Börsengang erhalten.

Hertz hatte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres einen Umsatz von 3,8 Milliarden Dollar und einen Verlust von 31,4 Millionen Dollar. Hertz ist weltweit vertreten und verfügt über 7.600 Niederlassungen.

Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel Ford verkauft Hertz Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker