auto motor und sport Logo
6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Highlights der CMT 2017

Die machen Sie in der Freizeit mobil

Marco Polo Horizon - Mercedes - Reisemobil - Campingbus - CMT Foto: Mercedes 20 Bilder

Reisemobile sind gefragt wie nie. Alle Neuen zeigen sich auf der CMT 2017. Das Angebot reicht vom Campingbus bis zum spektakulären High-End-Liner.

16.01.2017

Mercedes weitet das Angebot an Reisemobilen auf Basis der neuen V-Klasse aus. Bislang gab es den Marco Polo in seiner Standardkonfiguration mit Küchenzeile, Kleiderschrank und Dachbett sowie die zweite Variante Activity. 2017 erweitert ein weiterer Mercedes-Stern das Firmament der kompakten Campingbusse – der Marco Polo Horizon. Das neue Modell auf Basis der V-Klasse debütiert auf der CMT (Caravan, Motor, Touristik) in Stuttgart. Der Horizon soll sich an abenteuerlustige Kurzurlauber mit Hang zu Outdooraktivitäten wenden. Die Bandbreite reicht vom serienmäßigen Fünfsitzer bis hin zu sieben Sitzen und fünf Schlafplätzen.

Die ersten Crafter rollen an

Einen weiteren großen Auftritt feiert auf der CMT 2017 der Pössl Campster, der neue Reisemobil-Star für den schmaleren Geldbeutel. Auf Basis des Citroën Spacetourer bietet der Pössl Campster ab 37.999 Euro alles, was das kleine Camper-Herz benötigt. Der Grundriss orientiert sich an dem klassischen Muster in der Kompaktklasse: Küchenzeile mit Kleiderschrank, zum Zweier-Bett umlegbare Rückbank und Aufstelldach. Das Motorenangebot reicht von milden 90 bis sportlichen 177 PS. Und der Campster kommt beim Publikum an. Wer im Januar 2017 bestellt, muss bis Mitte September warten, bis der Campingbus geliefert wird.

VW rückt mit dem neuen Crafter in den Fokus der Reisemobilisten und auch der Reisemobilhersteller. Auf der CMT 2017 gibt es die ersten Ideen zu sehen. Der Florida von Schwabenmobil verfügt über ein multifunktionales Möbelkonzept, das vielen Bedürfnissen gerecht wird. Je nach Konfiguration sollen in ihm zwei bis sechs Personen und/oder Fahr- und sogar Motorräder Platz finden. Fest verbaut sind im Campingbus nur das Bad, die Küchenzeile sowie ein Einzelbett. Alle anderen Möbel bestehen aus variablen Modulen. Knaus Tabbert zeigt mit dem „Saint & Sinner“ eine Studie auf Basis des Crafter, die unter einem Querbett mit klappbarem Lattenrost einen variablen Stauraum mit Schränken bieten. Alternativ soll man den Saint & Sinner auch für anspruchsvollere Transportaufgaben nutzen können.

In einer völlig anderen Liga spielt das neue Luxusreisemobil von Magellano, das ebenfalls auf der CMT 2017 debütiert. Der Luxusliner baut auf Mercedes Actros 1842 Gigaspace auf, bietet Slideouts und auch sonst alles, wirklich alles. Da wird der Millionär auch auf dem Campingplatz keinen gewohnten Komfort vermissen.

Alle Highlights der CMT 2017 haben die Kollegen von promobil für Sie zusammengetragen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 25/2017, Heftvorschau
Heft 25 / 2017 9. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden