Holden

V8-Retro-Renner aus Australien

Foto: Holden 9 Bilder

Die australische GM-Marke Holden hat in Zusammenarbeit mit der Sportwagen-Marke Elfin zwei coole Retro-V8-Renner auf der Melbourne Motor Show gezeigt. Sowohl der Streamliner MS8 im LeMans-Stil, als auch der Monocoque Clubman MS8 werden in einer kleinen Serie von jährlich 100 Exemplaren gebaut.

Der Streamliner mit seinen verkleideten Rädern und der offenen Kabine im Stile der 50er Jahre Rennwagen wird von einem Achtzylinder, der aus 5,7 Liter 335 PS holt, angetrieben. Als Kraftübertragung dient eine Sechsgang-Schaltgetriebe - damit die Power auch auf der Straße ankommt, hilft eine Traktionskontrolle. Um den rund 65.200 Euro teuren Renner auch wieder zum Stehen zu bringen, verbaut Holden eine Hochleistungsbremsanlage mit ABS und 343 Millimeter Bremscheiben vorne und 315 Millimeter hinten.

Optisch zieht die aggressive Front mit seiner großen Kühleröffnung und den kleinen Scheinwerfern, die lange Motorhaube sowie die tief kauernde Karosserie mit dem Überrollbügel die Blicke auf sich. Weitere Highlights: Die Fallbeiltüren, der in Chrom gehaltene Rennrückspiegel und der Tankdeckel im historischen Design sowie die LED-Rücklichter und die 18-Zoll-Fünf-Speichen-Leichtmetallräder mit Reifen der Dimension 245/40.

Spartanisches Interieur - Spitzen Leistungsgewicht

Der spartanische Innenraum ist - wie auch die technischen Features - für den Streamliner und den Clubman gleich. Klassische Rundinstrumente beherrschen das Cockpit, Tank-, Öldruck- und Kühlwassenanzeige sind in der Mitte des Armaturenträgers untergebracht. In der Mittelkonsole befindet sich der Startknopf, der den V8 zum Leben erweckt. Die Rennsitze sind bei beiden Modelle in Leder gehalten - Hosenträgergurte halten die Passagiere im Fall der Fälle auf den Sitzen.

Dem Clubman MS8 hat Holden ebenfalls den 335 PS starken V8 spendiert, womit das Leichtgewicht auf ein Leistungsgewicht von 2,61 Kilogramm pro PS kommt. Der Achtzylinder treibt die "Karbon-Zigarre“ in nur 3,5 Sekunden auf Tempo 100. Im Vergleich zum Streamline ist der offenrädrige Clubmann 30 Zentimeter kürzer und misst lediglich 3,20 Meter. Seine optischen Highlights: Das klassische Rennwagen-Design mit verchromtem Überrollbügel und die mitlenkenden Radabdeckungen. Das Preishighlight: rund 52.800 Euro.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt
Beliebte Artikel Holden Avalanche XUV For Men at work Holden Neue Kraftprotze für Australien
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018