Honda-Bilanz - Jahresertrag beinahe verdoppelt

Honda legt kräftig zu

Honda F1 Foto: Honda F1

Japans zweitgrößter Autobauer Honda gibt kräftig Gas: Nach einer Verdopplung des Jahresertrags dank starker Zuwächse in China und Indien will der Konzern auch im neuen Geschäftsjahr weiter deutlich wachsen.

Wie Honda Motor am Mittwoch (28.4.) bekanntgab, stieg der Nettogewinn zum Bilanzstichtag 31. März um 95,9 Prozent auf 268,4 Milliarden Yen (2,2 Milliarden Euro). Der Umsatz legte um 14,3 Prozent auf 8,58 Billionen Yen zu. Dazu trugen auch Kostensenkungen bei.

Honda will 3,6 Millionen Autos absetzen

Im laufenden Geschäftsjahr soll der Gewinn um 26,7 Prozent auf 340 Milliarden Yen steigen. Für den Umsatz sei ein Anstieg um 8,9 Prozent auf 9,34 Billionen Yen angepeilt, teilte das Unternehmen mit. Im Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres konnte Honda unter dem Strich sogar einen Gewinnsprung um 252,1 Prozent auf 72,1 Milliarden Yen verbuchen. Das ist der erste Zuwachs in dem Quartal seit vier Jahren.
 
In dem am 1. April begonnenen Geschäftsjahr will Honda weltweit 3,6 Millionen Autos absetzen. Das wären 223.000 Fahrzeuge mehr als im abgelaufenen Geschäftsjahr. Dazu soll auch eine erwartete Erholung auf dem nordamerikanischen Automarkt beitragen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Skoda Kamiq Neuer Skoda Kompakt-SUV (2019) Der Polar heißt Kamiq Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote