Honda City

Kompakter für den Osten

Foto: Honda 14 Bilder

Honda hat seinen Stufenheckkleinwagen City komplett überarbeitet. Der neu gezeichnete und technisch aufgerüstetet Honda City feiert seine Premiere Anfang Oktober auf der Istanbul Motor Show.

Der City, der auf der Plattform des neuen Jazz basiert, soll wie seine Vorgänger vor allem auf asiatischen und osteuropäischen Märkten angeboten werden.

Die neue City-Karosse übernimmt Designelemente des Accord. Durch den gewachsenen Radstand soll sowohl den Passagieren, als auch dem Gepäck jetzt mehr Platz zur Verfügung stehen. Verbessert wurden auch die Geräuschdämmung sowie die Materialanmutung im Innenraum.

Unter die Fronthaube steckten die Honda-Ingenieure einen 1,4 Liter großer VTEC-Benziner, der es auf 100 PS bringt -17 PS mehr als der Vorgänger. Damit soll der handgeschaltete City in 11,8 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen, die Automatikvariante lässt sich mit 14,7 Sekunden etwas mehr Zeit.

Zum Verbrauch und auch zu den Preisen machte Honda noch keine Angaben. Der Marktstart für ausgewählte Märkte wurde allerdings mit Januar 2009 angegeben. Eine Markteinführung in Deutschland ist nach Angaben von Honda nicht vorgesehen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Subaru Outback (2019) Subaru Outback sechste Generation US-Version des neuen Allraders vorgestellt Lincoln Corsair (2019) Lincoln Corsair mit Oberklasse-Anspruch Neues SUV von Fords Luxustochter
Mittelklasse Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro Nio ET Preview Nio ET Preview Zukunftslimousine mit 510 Kilometern Reichweite
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken