Honda Civic Limousine USA Honda
Honda Civic Limousine USA
Honda Civic Limousine USA
Honda Civic Limousine USA
Honda Civic Limousine USA 6 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Honda Civic auf der L.A.Autoshow

Honda Civic auf der L.A.Autoshow US-Version wird sportlicher

Honda hat in den USA das Tuch von der zehnten Generation des Honda Civic gezogen. Gezeigt wurde die Limousine für den US-Markt, die auf der L.A. Autoshow ihre Publikumspremiere feiern wird.

Mit der Limousine stellt Honda die erste Karosserieversion der neuen Modellgeneration vor. Folgen sollen noch ein Coupé, eine Steilheckversion und ein Type-R, der erstmals auch in den USA angeboten werden soll. In der neuen Modellgeneration wurde die Civic-Limousine länger, breiter und flacher, was zu einem sportlicheren Zuschnitt führt. Dank einem ebenfalls gewachsenen Radstand sollen die Platzverhältnisse im Innenraum dennoch gewonnen haben. Auch beim Kofferraumvolumen hat der Japaner zugelegt.

Neu sind auch die Rück- und Tagfahrleuchten mit LED-Technik. Diese steht für die Hauptscheinwerfer optional zur Verfügung. Fortschritt auch bei den Motoren. Erstmals kann das US-Modell mit einem Turbo-Triebwerk bestückt werden. Der aus verschiedenen anderen Honda-Modellen bekannte 1,5-Liter-Vierzylinder wird dabei mit einem CVT-Getriebe kombiniert. Alternativ setzt der Civic auf einen Zweiliter-Vierzylinder Saugbenziner, der mit manuellen Sechsgang-Getriebe oder eben wieder einem CVT-Getriebe gekoppelt werden kann. Neu soll auch ein Einliter-Turbobenziner zum Einsatz kommen.

Der Innenraum des US-Civic zeigt eine neu gezeichnete Armaturentafel, die deutlich konventioneller ausfällt, als die in europäischen Modellen angebotene Version. Das neue Infotainmentsystem setzt auf einen Touchscreen und Smartphone-Einbindung per Apple CarPlay und Google Auto Android. Hinzu kommen wertigere Oberflächen und vielfach elektrisch einstellbare Sitze. Aufgerüstet wurde auch bei den Assistenzsysstemen. Spurverlassenswarnung, adaptiver Tempomat mit Folgefunktion sowie ein Notbremsassistent sind neu im Angebot.

In den US-Handel soll der neue Civic noch in diesem Herbst kommen. Preise wurden nicht genannt. Die Steilheckversion des Civic der 10. Generation, die dann auch in modifizierter Form wieder ab 2017 in Europa angeboten wird.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr IAA 2015, Honda Civic Tourer Active Life Concept Honda Civic Tourer Active Life Concept auf der IAA Kombi für Freizeitsportler

Mit dem Civic Tourer Active Life Concept wollen die Japaner die...

Honda Civic
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Honda Civic
Mehr zum Thema LA Auto Show
Mazda CX-50
Neuheiten
Porsche Taycan GTS Sport-Turismo
Neuheiten
Vinfast VF e35
E-Auto
Mehr anzeigen