Honda Element SC

Stadt-SUV

Foto: Honda 8 Bilder

Auf der New York Auto Show feierte auch der Prototyp des Honda Element SC sein Debut. Auf seiner Basis wird ab Herbst 2006 in den USA ein Großstadt-SUV mit sportlichen Ambitionen produziert.

Unter der Fronthaube sorgt ein 166 PS starker 2,4-Liter-Vierzylinder-Motor für einen sportlich-ambitionierten Antrieb. Gekoppelt ist dieser serienmäßig an eine manuelle Fünfgangschaltung, optional auch an ein Fünfgang-Automatikgetriebe. Zu den Sicherheitsfeatures zählen Front- und Seitenairbags, Vorhangairbags, ESP, ABS und Scheibenbremsen.

Bereits 2003 wurde der Honda Element in Japan und den USA eingeführt. Gedacht ist das neue "Urban Utility Vehicle“ mit dem Zusatzkürzel SC für Menschen, die sich auf innerstädtischen Straßen zwischen Loft-Partys und Kunstgallerien bewegen und darüber hinaus mit sportlichen Extras überzeugt werden wollen. Dennoch erinnert das kastenförmige Design mit der extrem abgehackten Heckpartie eher an einen Van, als an einen sportlichen SUV.

Dafür bieten die Japaner dem amerikanischen Kunden aber ein Aerodynamik-Kit, 21-Zoll Aluminium-Leichtmetallräder und Reifen der Größe 245/35 an. Zusammen mit den kupferfarbenen Akzenten im dunkel gehaltenen Interieur und den Teppichböden im Innenraum will Honda im US-amerikanischen Großstadtdschungel auf Beutefang gehen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Saturn Outlook Achter-SUV Acura RDX Premium-SUV
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft 04/2012, Mercedes G-Klasse Mercedes G-Klasse Historie 40 Jahre Mercedes G