Honda NSX Prototyp Honda
Honda NSX Conceptcar Detroit 2013
Honda NSX Conceptcar Detroit 2013
Honda NSX Conceptcar Detroit 2013
Honda NSX Conceptcar Detroit 2013 19 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Honda NSX Supersportler: Produktion ab 2015 in den USA

Honda NSX Supersportler Produktion ab 2015 in den USA

Der neue Supersportwagen Honda NSX wird nicht nur in den USA entwickelt, er wird auch ab 2015 in einem neu errichteten Werk in Ohio gebaut. Jetzt hat er als Prototyp seinen ersten dynamischen Auftritt.

Beim Honda Indy 200, einem Autorennen, das im Rahmen der IndyCar-Serie auf dem Mid-Ohio Sports Car Course in Lexington (Ohio, USA) ausgetragen wird, bestreitet der Supersportler am 4. August das Vorprogramm. Zwei Runden wird der Bolide auf der 2,25 Meilen langen Strecke absolvieren.

Für die Produktion des NSX lässt Honda für 70 Millionen US-Dollar ein neues, rund 17.000 Quadratmeter großes Performance Manufacturing Center auf dem Gelände der ehemaligen nordamerikanischen Honda Logistikeinrichtung in Ohio entstehen.

Spezialfabrik für Honda NSX

Die Anlage befindet sich in unmittelbarer Nähe zu einer Niederlassung von Honda R&D Americas, wo der NSX entwickelt wird. Auch das Marysville-Werk von Honda und ein Entwicklungszentrum für neue Produktionstechnologien liegen in direkter Nachbarschaft.

Im Honda NSX-Werk werden etwa 100 hochqualifizierte Mitarbeiter tätig sein, die zurzeit noch in anderen Honda Niederlassungen in Ohio arbeiten. Auch der Antriebsstrang des NSX, ein V6-Mittelmotor mit Direkteinspritzung, Hybridkomponenten und Allradantrieb, wird in Ohio montiert – in der Motorenfabrik in Anna.

Der Ur-NSX war ab 1990 im japanischen Takanezawa gebaut worden. 2004 wurde seine Fertigung nach Suzuka verlegt, wo er bis 2005 vom Band lief.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Honda NSX „Sonntagsauto“ Honda NSX, der erste Nippon-Express

Mit dem Honda NSX wagte Japan 1990 den Angriff auf Ferrari und Co.

Honda NSX
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Honda NSX
Mehr zum Thema Sportwagen
Rimac Nevera Kunde Nico Rosberg Serienmodell Collage
E-Auto
BMW M2
Neuheiten
Porsche 959 S F9 Prototype (1985)
Mehr Oldtimer
Mehr anzeigen