Honda-Rückruf - Bremsprobleme an US-Modellen

Über 400.000 Honda müssen in die Werkstätten

Honda Foto: Honda 47 Bilder

Die Pannenserie beim zweitgrößten japanischen Autohersteller Honda setzt sich fort: Nach Airbags und Fensterhebern machen nun die Bremsen Probleme. Honda beorderte am Dienstag in den USA insgesamt 412.000 Odyssey-Minivans und Element-Geländewagen in die Werkstätten.

Im Bremssystem kann sich Luft ansammeln. Das führt dazu, dass das Bremspedal schlechter anspricht oder der Fahrer kräftiger zutreten muss, um anzuhalten.

Nur US-Modelle betroffen

Betroffen sind 344.000 Odyssey und 68.000 Element aus den Modelljahren 2007 und 2008. Nach Angaben von Honda ist ein falsch eingebautes Bauteil im elektronischen Stabilitätssystem Schuld an der Misere. Das Problem trete schleichend auf über Monate oder gar Jahre. Ob auch Autos in anderen Ländern unter dem Fehler leiden, blieb zunächst offen. Fahrzeuge in Europa sind jedoch ausdrücklich von dem Rückruf ausgenommen. Die Halter der betroffenen Fahrzeuge werden ab April angeschrieben und mit ihrem Fahrzeug in die Werkstätten gebeten.
 
Honda musste in diesem Jahr bereits knapp eine Millionen Wagen weltweit zurückrufen. Bei der einen Hälfte der Autos drohen herumfliegende Teile des Airbags die Insassen zu verletzen oder gar zu töten. Bei der anderen Hälfte kann es zu gefährlichen Kurzschlüssen an den Fensterhebern kommen. Zwei Menschen sollen durch die Defekte bereits gestorben sein.
 
Erinnerungen an Toyota werden wach: Der Branchenprimus ruft weltweit 8,5 Millionen Autos wegen klemmender Gaspedale, rutschender Fußmatten oder kurzzeitig aussetzender Bremsen zurück. Auch hier ist es der wichtige US-Markt, der besonders betroffen ist. Die dortigen Behörden bringen mittlerweile 52 Tote mit der Pannenserie in Verbindung.

Live Abstimmnung 9 Mal abgestimmt
Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
Ja
Nein
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Mehr zum Thema AGS
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Ford Ranger Pick-Up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote