Honda

US-Geschäft bringt Profit

Foto: Honda

Florierende Geschäfte vor allem in Amerika haben dem japanischen Auto- und Motorradhersteller Honda Umsätze und Gewinne auf Rekordniveau beschert.

Im Geschäftsjahr 2003/04 (bis Ende März) kletterte der Gruppenumsatz um 2,4 Prozent auf 8,16 Billionen Yen (63,3 Milliarden Euro). Der Vorsteuergewinn stieg um 5,3 Prozent auf 641,9 Milliarden Yen. Nach Steuern blieben 464,3 Milliarden Yen (3,6 Milliarden Euro), ein Plus von 8,8 Prozent. Dies gab Honda am Dienstag (27.4.) in Tokio bekannt.

Das Autogeschäft kletterte um 3,3 Prozent auf 2,98 Millionen Fahrzeuge - vor allem dank starker Verkäufe in Nordamerika, während das Inlandsgeschäft schrumpfte. Die Motorradverkäufe legten um 13,9 Prozent auf 9,2 Millionen Einheiten, vor allem auf Grund starken Wachstums in Asien und Südamerika.

Im laufenden Geschäftsjahr erwartet Honda ein Umsatzplus von abermals 4,1 Prozent auf 8,5 Billionen Yen. Der Vorsteuergewinn soll auf Grund von Währungseffekten um 22,1 Prozent auf 500 Milliarden Yen sinken, der Überschuss um 16 Prozent auf 390 Milliarden Yen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hymer B MC Frankia I 890 GD Bar Alle Integrierten 2019 8 Integrierte im Check
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote