Hongqi L5

China verkauft sein Staatsgeheimnis

Auto China 2014 Chinesen Foto: AMS 18 Bilder

Die Luxuslimousine Hongqi L5 war bisher den Mitglieder der chinesischen Regierungskader vorbehalten – auch um eine Alternative zu ausländischen Luxusgefährten zu haben.

Hongqi L5 kostet fast 600.000 Euro

Auf der Auto China feierte das wohl teuerste Auto Chinas nun seine Publikumspremiere und fand auch gleich den ersten privaten Käufer. Nach einem Bericht der "Car News China" wurde das Modell für 4,9 Millionen Yuan, umgerechnet 590.000 Euro an einen reichen Geschäftsmann verkauft.

Erstmals war es auf der Messe erlaubt, den Innenraum der riesigen Staatslimousine zu bestaunen. Trotz der eher antiquierten äußeren Optik des Honqui L5, zeigt sich das Interieur durchaus modern. 

Interieur in Handarbeit

Ein großes mittig platziertes Display zeigt Tacho und Drehzahlmesser. Die Mittelkonsole wird von einem Tablet-ähnlichen Display dominiert über das das Infotainmentsystem und die Klimaanlage gesteuert wird.  Aufwändig gearbeitet und in Handarbeit eingepasste Intarsien zieren den Armaturenträger rechts und links.

Vor dem Fahrer prangt ein zweispeichiges Lenkrad mit dem Sonnenblumensymbol. Dies ist eine Reminiszenz an die vergangenen Hongqi-Modelle bei denen das Symbol von drei roten Flaggen eingerahmt wurde. Die Passagiere nehmen auf weißen Ledersesseln Platz – im Fond werden sie von einer ausklappbaren Armlehne getrennt, die ebenfalls im Inneren ein Touchscreen-Display aufweist. Weitere Bildschirme sind an den Rücklehnen der vorderen Sitze untergebracht. 

Hongqi L5 ist fast 6 Meter lang

Über zu wenig Platz dürfen sich die Mitreisenden ohnehin nicht beschweren. Der Honqui L5 misst 5,55 Meter in der Länge und kommt auf einen Radstand von 3,435 Meter. Die Breite liegt bei 2,034 Meter, die Höhe bei 1,578 Meter.

Angetrieben wird das Modell mit der markanten roten Flagge auf der Motorhaube von einem Sechsliter-V12-Benziner mit 412 PS und einem maximalen Drehmoment von 548 Nm. Diese Kraft wird per Sechsgangautomatik an alle vier Räder geleitet. Um den Honqui L5 adäquat auf der Straße zu halten, ist ein hydropneumatisches Fahrwerk verbaut. Maximal spurtet der fast 3,2 Tonnen schwere  Luxuslinier, der von der chinesischen FAW-Gruppe gebaut wird, auf 200 km/h.

Neues Heft
Top Aktuell ASV_2018_02_Titel_Neues_Heft Neue AUTOStraßenverkehr Alle Auto-Neuheiten im nächsten Jahr
Beliebte Artikel 04/2014 Auto China Rundgang Highlights Rundgang Auto China 2014 Die Stars der Messe 04/2014, China, Ford Focus Top 20 China 2013 Die Bestseller aus China
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) GT3 Porsche 911 (996) Kaufberatung Jetzt steigen die Preise Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker