Hubbert-Nachfolge

Entscheidung Ende Juli

Foto: Daimler-Chrysler

Die Nachfolge von Mercedes-Chef Jürgen Hubbert wird voraussichtlich auf der Daimler-Chrysler-Aufsichtsratssitzung am 28. Juli entschieden, wobei Eckhard Cordes, Chef der Nutzfahrzeug-Sparte, als Favorit gilt.

Das berichtet die "Financial Times Deutschland" am Dienstag (22.6.). Cordes hatte das defizitäre Lkw- und Busgeschäft des weltgrößten Nutzfahrzeugherstellers innerhalb von drei Jahren aus der Verlustzone geführt. Im vergangenen Jahr verbuchte diese Sparte einen Gewinn von 855 Millionen Euro nach einem Verlust von 343 Millionen Euro 2002.

Als weitere Kandidaten für den Mercedes-Chefposten werden Smart-Chef Stefan Renschler, Forschungs- und Technologievorstand Thomas Weber oder der ehemalige Mitsubishi-Manager Ulrich Walker gehandelt. Hubberts Vertrag läuft noch bis Ende April 2005. Er habe sich jedoch, so die Zeitung weiter, mehrfach für eine Übergangsfrist ausgesprochen, um seinen Nachfolger noch einarbeiten zu können.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Beliebte Artikel Bernhard kein Mercedes-Chef Mitsubishi Cordes-Engagement bleibt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu