Hück leitet Betriebsrat der Porsche Holding

Foto: dpa

Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück ist jetzt auch Vorsitzender des Betriebsrates der Porsche Automobil Holding SE. Wie der Sportwagenhersteller am Montag (21.1.) in Stuttgart mitteilte, sei Hück auf der konstituierenden Sitzung gewählt worden.

Insgesamt gehören dem Betriebsrat der Porsche Automobil Holding SE 20 Mitglieder an, von denen 15 die Porsche AG und deren deutsche Tochtergesellschaften vertreten. Wie ein Sprecher mitteilte, seien keine Betriebsräte von VW darunter. "VW ist momentan kein Teilkonzern, sondern eine Beteiligung von Porsche", sagte er. Solange die Beteiligung nicht über 50 Prozent liege - derzeit hält Porsche 31 Prozent - gebe es keine gesetzliche Verpflichtung, Vertreter von VW in den Betriebsrat zu entsenden.

In einem Streit um Mitbestimmung zwischen den Betriebsräten von VW und dem Großaktionär Porsche soll am 14. Februar vor dem Arbeitsgericht Stuttgart verhandelt werden. Der VW-Betriebsrat sieht sich durch eine Mitbestimmungsvereinbarung bei der Gründung der Holdinggesellschaft Porsche SE in seinen Rechten beschnitten und hatte dagegen geklagt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel VW will neues Tarifgefüge VW-Gesetz Porsche schweigt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Packard Six 1927 Scheunenfund USA Scheunenfund Packard Six von 1927 Als Downsizing noch Sechs- statt Zwölfzylinder hieß Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis