Hybrid

Toyota kauft zu

Der führende japanische Autobauer Toyota bezieht einem Pressebericht zufolge erstmals Elektromotoren für Hybrid-Autos vom Elektronikkonzern Hitachi. Wie die japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Montag (10.10.) berichtete, ist es das erste Mal, dass Toyota Schlüsselkomponenten für Hybrid-Autos von einem nicht zur eigenen Gruppe gehörenden Unternehmen erwirbt.

Es sei zudem das erste große Geschäft zwischen Toyota und dem Hitachi-Konzern, der traditionell Beziehungen zu Toyotas Konkurrenten Nissan verfügte.

Hintergrund des laut der Zeitung unterzeichneten Vertrages mit Hitachi ist die zunehmende Nachfrage nach Hybrid-Autos, insbesondere in den USA. Die weltweite Nummer zwei setzt konsequent auf die sparsameren Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieben aus Verbrennungs- und Elektromotor. Amerikanischer Autokonzerne erlitten dagegen mit ihrem Kerngeschäft - großen und entsprechend Benzin-hungrigen Geländewagen - auf ihrem Heimatmarkt im September mit wenigen Ausnahmen massive Absatzeinbrüche. Japanische Hersteller wie Toyota mit ihren kleineren, sparsameren Autos waren derweil weiter auf dem Vormarsch.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote