Hyundai HCD 10 Hellion

Korea-Crossover

Foto: Hyundai 17 Bilder

Auf der L.A. Autoshow stellt der koreanische Autohersteller Hyundai ein neues Concept Car namens HCD 10 Hellion vor. Der dreitürige Kompaktsportler ist auch für gelegentliche Ausflüge in unwegsames Terrain konzipiert und wird daher auch als sportlicher Crossover angepriesen.

Hyundais Kalifornisches Design Studio machte es sich zur Aufgabe einen möglichst sportlichen, gleichzeitig aber robusten 2+2-Sitzer zu entwickeln. In der Länge misst die Crossover-Studie 4,17 Meter, bei einem Radstand von 2,55 Meter. Die Höhe beträgt 1,56 Meter, die Breite 1,89 Meter. Darin eingebettet wurde eine spezielle Sicherheitszelle, die auf "drei ultraleichten Rippen" aufbaut. Hyundais Kreativabteilung spricht von "organischem Design", das sich in allerhand Verwinkelungen, Rundungen, dynamischen Übergängen und kurzen Überhängen äußert. Die buckelige Motorhaube mit der integrierten Lufthutze ist nach vorne hin zugepfeilt, der Wabengittergrill wird von langegezogenen, schlitzförmigen Scheinwerfern flankiert. Die schmalen Rückleuchten stechen ebenfalls hervor - sie befinden sich weit oberhalb des Heckstoßfängers auf Höhe der dreigeteilten Rückfensterpartie.

In den kräftig ausgestellten Radhäusern - die darüber hinaus extrem in die Höhe ragen und als Kontrast zu den nach innen gewölbten Türen stehen - sorgen 20 Zoll große Aluminiumräder im Fünfspeichendesign, mit Teflon-Beschichtung und Pneus der Größe 275/55 für den entsprechenden Grip auf und abseits der Straße. Zudem ist der Hellion mit Allradantrieb ausgerüstet.

Die Kraftübertragung auf alle vier Räder übernimmt eine Sechsgangautomatik. Angetrieben wird die Studie von einem V6-Common-Rail Diesel, der aus drei Litern Hubraum knapp 240 PS schöpft.

Zum extravaganten Design der Studie passt auch die Außenlackierung in "Dakar-Gold". Die Front- und Heckstoßfänger sind dagegen farblich abgehoben. Im Inneren steht als Kontrast ein Schwarzton mit der Bezeichnung "Black Desert Night" und zahlreiche Alu-Applikationen parat. Das abnehmbare Soft-Top ermöglicht Cabrio-Feeling und Frischluftvergnügen an wärmeren Tagen. Statt mit Cupholdern ist der Hellion zusätzlich mit speziellen Wasserspendern ausgerüstet, über die sich Fahrer und Passagiere an heißen Tagen mit Flüssigkeit versorgen können. Navigationssystem, Internetanschluss, Tempomat und ESP sind ebenfalls mit an Bord.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV 03/2019, Adventum SUV Coupé von Niels van Roij Adventum SUV Coupé Niels van Roij baut zweitürigen Range Rover Erlkönig BMW iX3 BMW iX3 (2020) im VIDEO Hier testet BMW den vollelektrischen SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken