Hyundai i10 Stefan Baldauf / Robert Kah
Hyundai i10
Hyundai i10
Hyundai i10
Hyundai i10, 2. Generation, 08/2013 20 Bilder

Hyundai i10 auf der IAA 2013

Neue Konkurrenz für Up, Ka und Adam

Hyundai präsentiert die zweite Generation seines Kleinstwagen i10. Größer, komfortabler und vor allem europäischer soll er werden. Seine Premiere feiert er auf der IAA 2013.

Fünf Jahre nach dem Marktstart zeigt Hyundai die zweiten Generation des Kleinstwagens i10 auf der IAA in Frankfurt. Der künftige Gegner von VW Up & Co. ist im Vergleich zu seinem Vorgänger um 8 Zentimeter länger und rund 6 Zentimeter breiter geworden. Geschrumpft ist er dafür 5 Zentimeter in der Höhe. Eine komplett neue Plattform ermöglicht dem i10 außerdem einen etwas längeren Radstand. In Kombination mit einer modifizierten Federung soll der neue Hyundai i10 vor allem eine bessere Fahrdynamik erhalten.

Neuer Hyundai i10 mit mehr Kofferraum und verbessertem Komfort

Hyundai betont aber vor allem, dass die zweite Generation des Kleinstwagens i10 europäischer werden soll. Der Geräuschpegel im Innenraum sei ebenso optimiert worden, wie die Beinfreiheit und die Ausstattung, verspricht der koreanische Hersteller. Neben einer Klimaautomatik gibt es für den Hyundai i10 zukünftig unter anderem auch ein beheizbares Lederlenkrad und ein Tempomat. Das Kofferraumvolumen steigt von 225 auf 252 Litervolumen.

Zweite i10-Generation wird jetzt auch in Europa produziert

Designt und entwickelt wurde der neue Hyundai i10 im europäischen Designzentrum der Koreaner in Rüsselsheim. Neu ist zudem der Produktionsort: Die zweite Generation des koreanischen Kleinstwagen wird zukünftig in der Türkei produziert - nicht statt wie bisher in Indien. Dafür investierten die Koreaner einen dreistelligen Millionenbetrag in das türkische Werk, um die Fertigungskapazität auf 200.000 Einheiten pro Jahr zu erhöhen.

Antriebseitig tritt der Hyundai i10 mit zwei Benzinmotoren an. Zur Wahl stehen ein 1,0 Liter und ein 1,2 Liter. Der Einliter leistet 66 PS und 94 Nm. Mit diesem Motor und dem Schaltgetriebe erreicht der i10 die 100 km/h aus dem Stand in 14,9 Sekunden und kann eine Höchstgeschwindigkeit von 155 km/h erzielen. Der kombinierte Verbrauch beträgt in diesem Fall 4,7 Liter.

Der 1,2-Liter bietet 87 PS und 120 Nm, beschleunigt in 12,3 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 171 km/h. Die Preise für den neuen Hyundai i10 starten bei 9.950 Euro.

Verkehr Verkehr Ford Start Kleinstwagen-Zukunft bis 2015 Das sind die neuen Stadtautos

Renault Twingo und Smart Fortwo teilen sich künftig mehr als nur den...

Hyundai i10
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Hyundai i10
Mehr zum Thema IAA
Mehr Motorsport
Ola Källenius
Alternative Antriebe
IAA 2019 Kaltvergleich Marcel Sommer
SUV