Hyundai meldet Gewinneinbruch

Foto: ams 12 Bilder

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai Motor hat im dritten Quartal 2008 aufgrund streikbedingter Produktionsausfälle und eines Absatzrückgangs weltweit deutlich weniger verdient.

Wie Südkoreas Branchenprimus am Donnerstag (23.10.) in Seoul mitteilte, fiel der Überschuss in den Monaten Juli bis September im Vorjahresvergleich um knapp 38 Prozent auf 264,8 Milliarden Won (146,3 Mio Euro). Der Umsatz schrumpfte um 14,5 Prozent auf knapp 6,1 Billionen Won.

Für den Gewinnrückgang machte Hyundai Produktionsverluste durch Streikaktionen in diesem Jahr verantwortlich, die sich über zwei Monate hingezogen hätten. Der Überschuss fiel dennoch höher aus als Marktexperten erwartet hatten. Hyundai bekräftige zudem, sein Umsatzziel von 33 Billionen Won im Gesamtjahr 2008 erreichen zu können. Das Unternehmen will sich nach eigene Angaben in den letzten drei Monaten des Jahres vor allem auf den Verkauf kleiner Autos konzentrieren.

Entgegen der allgemeinen gravierenden Marktschwäche legte die Hyundai-Aktie an der Börse in Seoul um 1,2 Prozent auf 50.700 Won zu.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Daimler Dramatischer Einbruch 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu