Hyundai Motor

Streik-Ende

Zwei Wochen nach dem Beginn von Warnstreiks beim südkoreanischen Autohersteller Hyundai Motor haben die Gewerkschaft und das Management eine vorläufige Einigung erzielt.

Das Unternehmen teilte am Donnerstag (8.9.) in Seoul mit, dass beide Seiten eine Lohnerhöhung von 6,9 Prozent, eine Sondervergütung in dreifacher Höhe des Monatslohns und andere Sonderprämien vereinbart hätten. Auch wollten beide Seiten über eine Änderung des Schichtsystems zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen beim größten Autoproduzenten des Landes verhandeln. In der Nachtschicht sollte wieder regulär gearbeitet werden.

Die Gewerkschaft will nach koreanische Medienberichten am kommenden Montag unter den knapp 40.000 Mitgliedern über die Einigung mit der Geschäftsführung abstimmen lassen. Die Streikenden hatten zuvor unter anderem 8,4 Prozent mehr Lohn und eine Gewinnbeteiligung gefordert. Seit dem 25. August hatten Zehntausende von Beschäftigten an den regulären Arbeitstagen jeweils für einige Stunden die Arbeit niedergelegt.

Nach Angaben von Hyundai Motor betrug der Produktionsverlust durch den Streik wertmäßig knapp 590 Milliarden Won (etwa 462 Millionen Euro).

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Sixt Share Charsharing 2019 Künstliche Intelligenz berechnet Minutenpreis Carsharing-Dienst Sixt Share kostet individuell Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad. Jetpack Aviation Recreational Speeder Fliegendes Motorrad wie in Star Wars
SUV Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS Nissan Navara AT32 Pickup Nissan Navara N-Guard Off-Roader AT32 So fährt das neue Navara Pickup-Topmodell
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis mit 180 PS im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken