Hyundai

Neu Werke, neue Wachstumsziele

Foto: ams

Nachdem inzwischen alle Führungskräfte des koreanischen Autokonzerns Hyundai/Kia wieder auf freiem Fuß sind, widmet sich der Autobauer nun wieder ganz seinen ehrgeizigen Wachstumszielen. Am Freitag (20.10.) ist Grundsteinlegung für ein neues Kia-US-Werk in Georgia.

Es waren harte Monate für Hynundai und sein Tochterunternehmen Kia. Mitten in die schönsten Wachstumsphase platzen im Frühsommer Vorwürfe gegen Hyundai-Patron Chun Mong Koo und seinen Sohn, im Zentrum eines Korruptions- und Betrugsskandals zu stehen. Zwischenzeitlich waren Vater und Sohn in Haft. Durch die Justizaffäre waren die Wachstumspläne des Konzerns schwer ins Stocken geraten, mehrere Großprojekte wie Grundsteinlegungen in der Tschechischen Republik und den USA wurden auf Eis gelegt.

Inzwischen ist die Führungscrew wieder auf freiem Fuß und nimmt den Expansionsfaden dort wieder auf, wo sie ihn vor dem Skandal verloren hatte. Äußeres Zeichen: Am Freitag (20. 10.) legt Kia-Präsident Chung Eui Sun in Georgia den Grundstein für die erste Produktionsstätte in den USA. Eigentlich sollte der Festakt bereits im April stattfinden, war dann aber aufgrund der Betrugs- und Korruptionsvorwürfe auf Eis gelegt worden. Die Werkseröffnung hat in den USA hohen Aufmerksamkeitswert in der Branche, gilt sie doch als Frontalangriff auf den US-Markt und die heimischen Hersteller. Kia investiert in das Werk in West Point rund eine Milliarde Dollar, Produktionsstart ist für 2009 geplant. Die Produktionskapazität liegt zunächt bei 200.000 Fahrzeugen jährlich, kann aber auf 300.000 ausgedehnt werden kann.

Der Werkneubau ist der zweite große Schritt des Konzerns in den USA. Bereits im vergangenen Jahr hatte Hyundai eine Produktionsstätte in Alabama eröffnet. Im Zusammenhang mit der Grundsteinlegung in den USA hat der Konzern angekündigt, dass es beim ebenfalls gestoppten Projekt in der Tschechischen Republik demnächst weiter gehe.

Hyundai und Kia kommen am US-Markt derzeit gemeinsam auf einen Marktanteil von 4,5 Prozent. Kia lag in den ersten neun Monaten beim Autoabsatz mit 2,6 Prozent im Plus, Hyundai mit 2,9 Prozent. Allerdings hat speziell der Hyundai-Absatz im September mit einem Minus von über 12 Prozent deutlich geschwächelt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Beliebte Artikel Auspuff Dieselkartell Auto-Kartell-Vorwürfe Illegale Absprachen über Abgastechnik Ford S-Max 2018 Ford S-Max und Galaxy Neue Diesel für die Vans
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars