auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Hyundai Santa Fe (2018)

4. SUV-Generation rückt 2018 an

Auto Salon Genf 2018

Hyundai wird ab Ende 2018 die vierte Generation des Santa Fe auf den Markt bringen. Premiere feiert er in Genf. Der Full-Size-SUV wurde bereits von unserem Erlkönig-Jäger bei Erprobungsfahrten auf dem Nürburgring erwischt. Jetzt gibt es die ersten echten Bilder.

06.02.2018 Holger Wittich Kommentare Powered by

Insbesondere das Design des erst präsentierten Hyundai Kona wird auch auf den großen SUV übertragen. So erhält er den breiten sechseckigen Kühler-Grill in Wabenoptik, der von tief liegenden Scheinwerfereinheiten flankiert wird. Wie beim Kona prangen darüber schmale LED-Tagfahrtlichbänder. Sie geben auch dem Santa Fe eine grimmige und schon fast aggressive Optik. Im unteren Teil der Schürze verbaut Hyundai die Nebelschlussleuchten, die im Gegensatz zum Kona weiter nach außen ragen.

Hyundai Santa Fe auch als Siebensitzer

Hyundai Kona Foto: Hyundai
Jüngster SUV-Nachwuchs aus dem Hause Hyundai: Der Kona mit mächtigem Grill, schmalen Tagfahrleuchten und tief liegenden Scheinwerfern.

Über eine konturierte Motorhaube wird der Blick zur recht schmalen Windschutzscheibe geleitet. Das Panoramadach verläuft nahezu waagerecht, die Außenspiegel sind in der neuen Generation auf der Türbrüstung angebracht und nicht mehr im Fensterdreieck. Die obere und die untere Fensterlinie verjüngt sich nach hinten, während starke Sicken an den Türen unter der Tarnung hindurchscheinen. Unklar, ob sich das Fensterband wie bei der aktuellen Version stark zugepfeilt oder wie beim Kona gefälliger ausläuft. Möglich auch, dass wie beim kleineren Bruder die D-Säule optisch leicht unterbrochen ist. Ausgestellte Radkästen sorgen in der Seitenansicht für einen kräftigen Auftritt. Auch am Heck wird sich der neue Hyundai Santa Fe beim jetzt neu vorgestellten Hyundai Kona orientieren. Durch die Tarnung blitzen die schmalen Heckleuchten sowie der Dachkantenspoiler hervor. Um mehr Platz für die Passagiere zu bieten, wird der Radstand länger, die Gesamtlänge steigt auf 4,77 Meter, die Breite wächst auf 1,89 Meter.

Hyundai Santa Fe Foto: Hyundai
Das ist das Cockpit des neuen Hyundai Santa Fe: Ein freistehender Bildschirm dominiert den Armaturenträger.

Das Cockpit der neuen Santa Fe wurde grundlegend überarbeitet. Es zeigt nun einen fast freistehenden Bildschirm auf dem Armaturenträger. Die bisher stark in den Innenraum strebende Mittelkonsole weicht zugunsten schmaler Luftausströmer und einer dem Fahrer leicht zugeneigten Klima-Steuerung. Auch das Cockpit wurde überarbeitet. Statt Doppeltuben, erscheint nun ein zentrales Runddisplay mit Tacho und flankierenden Zusatzelementen rechts und links. Der Fahrer greift in eine modifiziertes Dreispeichenlenkrad mit kleinerem Pralltopf.

Wenn der Hyundai Santa Fe ab 2018 auf den Markt kommt, so wird er auch wieder als Siebensitzerversion Grand Santa Fe angeboten. Dieses Modell verfügt dann über einen längeren Radstand, eine leicht veränderte Seitenansicht und über eine dritte Sitzreihe.

Auch technisch bleibt es bei dem bekannten Konzept. In der Basisausführung ist der SUV mit Vorderradantrieb zu haben, alle anderen Versionen verfügen über Allrad. In Sachen Antrieb dürfte der neue Santa Fe den 2,0-Liter-Vierzylinder erhalten, der den 2,4-Liter-GDI ersetzen wird. Der Zweiliter leistet im Kia Stinger zum Beispiel bis zu 255 PS. Bei den Diesel-Aggregaten bleibt es bei dem Zweiliter und dem 2,2-Liter-CRDI. Letzterer leistet nach wie vor 200 PS. Den Kraftschluss stellt ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Siebengang-Automatik her. Auch ein Plugin-Hybrid-Antriebsstrang wird im Santa Fe kommen. Zu erweiterten Sicherheitsausstattung wird eine Querverkehrswarnung hinten mit integriertem Notbremsassistenten zählen.

Neuer Hyundai Santa Fe wird leicht teurer

Der Hyundai Santa Fe wird seit dem Jahr 2000 in Deutschland angeboten. Das Modell „Typ SM“ war bis 2006 im Handel und wurde vom „Typ CM“ abgelöst. Die dritte SUV-Generation ist seit 2012 als „Typ DM“ auf dem Markt. Aktuell kostet der Santa Fe mit dem Benziner-Motor und Frontantrieb ab 31.190 Euro. Der 2,0-Liter-CRDI mit Allrad beginnt bei 41.300 Euro. Wir rechnen mit einem leichten Preisanstieg von rund 1.000 Euro.

Anzeige
Hyundai Grand Santa Fe 2.2 CRDi 4WD, Frontansicht Hyundai Santa Fe ab 0 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Hyundai Santa Fe Hyundai Bei Kauf bis zu 22,37% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Heft 05 / 2018 15. Februar 2018 178 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,20 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote