auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hyundai setzt auf Autogas

LPG-Direkteinspritzung zum Nachrüsten

Hyundai i40 1.6 GDI, Seitenansicht Foto: Beate Jeske

Der koreanische Autobauer Hyundai hat eine Autogas-Direkteinspritzung entwickelt, die bei vielen Hyundai-Modelle nachrüstbar ist.

20.05.2014 Uli Baumann Kommentare

Der Autogas-Antrieb wurde in Zusammenarbeit mit dem LPG-Dienstleister ecoengines speziell für Modelle mit Benzin-Direkteinspritzung entwickelt. Beim Umbau muss lediglich die Benzinhochdruckpumpe ausgetauscht und der LPG-Tank nachgerüstet werden, weitere Modifikationen sind nach Hyundai-Angaben nicht erforderlich. Über einen Schalter kann der Fahrer jederzeit zwischen LPG- und Benzinantrieb wählen. Ist der Flüssiggas-Tank leer, schaltet das System automatisch auf Benzin um.

Autogas-Umbau ab 2.746 Euro

Wer seinen Neuwagen beim Händler gleich auf den alternativen Antrieb umrüsten lässt, profitiert außerdem von der vollen Garantie: Neben der unveränderten Fahrzeuggarantie von fünf Jahren ohne Kilometerbegrenzung wird automatisch eine fünfjährige Garantie für alle LPG-Bauteile sowie mögliche Folgeschäden abgeschlossen.

Die nachrüstbare LPG-Direkteinspritzung ist für Modelle der Baureihen i30, i40, ix35 und Santa Fe ab sofort verfügbar. Die Preise starten bei 2.746 Euro inkl. MwSt. und Garantieversicherung für 5 Jahre (zzgl. Einbau und Montagekosten).

Anzeige
Hyundai i30 Kombi Hyundai i30 ab 150 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Hyundai i30 Hyundai Bei Kauf bis zu 27,14% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Heft 05 / 2018 15. Februar 2018 178 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,20 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden