Hyundai i40 1.6 GDI, Seitenansicht Beate Jeske

Hyundai setzt auf Autogas: LPG-Direkteinspritzung zum Nachrüsten

Hyundai setzt auf Autogas LPG-Direkteinspritzung zum Nachrüsten

Der koreanische Autobauer Hyundai hat eine Autogas-Direkteinspritzung entwickelt, die bei vielen Hyundai-Modelle nachrüstbar ist.

Der Autogas-Antrieb wurde in Zusammenarbeit mit dem LPG-Dienstleister ecoengines speziell für Modelle mit Benzin-Direkteinspritzung entwickelt. Beim Umbau muss lediglich die Benzinhochdruckpumpe ausgetauscht und der LPG-Tank nachgerüstet werden, weitere Modifikationen sind nach Hyundai-Angaben nicht erforderlich. Über einen Schalter kann der Fahrer jederzeit zwischen LPG- und Benzinantrieb wählen. Ist der Flüssiggas-Tank leer, schaltet das System automatisch auf Benzin um.

Autogas-Umbau ab 2.746 Euro

Wer seinen Neuwagen beim Händler gleich auf den alternativen Antrieb umrüsten lässt, profitiert außerdem von der vollen Garantie: Neben der unveränderten Fahrzeuggarantie von fünf Jahren ohne Kilometerbegrenzung wird automatisch eine fünfjährige Garantie für alle LPG-Bauteile sowie mögliche Folgeschäden abgeschlossen.

Die nachrüstbare LPG-Direkteinspritzung ist für Modelle der Baureihen i30, i40, ix35 und Santa Fe ab sofort verfügbar. Die Preise starten bei 2.746 Euro inkl. MwSt. und Garantieversicherung für 5 Jahre (zzgl. Einbau und Montagekosten).

Hyundai Santa Fe
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Hyundai Santa Fe
Mehr zum Thema Erdgas
02/2021_Seat_Leon_1.5_TGI
Neuheiten
Autotransporter RO/RO Schiff VW Seetransport
Alternative Antriebe
10/2020, VW Golf 8 TGI Erdgas CNG
Neuheiten